Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Bescheidenheit, Demut, Arroganz.. Die Unterschiede?! Letzter Teil

Wir machen heute weiter mit dem letzten Begriff:

Selbstwertgefühl:

Der Duden beschreibt Selbstwertgefühl wie folgt:

Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen, Stolz, Würde (Gefühl für den eigenen Wert)

Wie könnte sich dieser Mensch nun im Alltag verhalten oder was könnten wir darüber sagen?

Dieser Begriff ist sicher für jeden ziemlich selbsterklärend. Hast Du ein gesundes Selbst-Wert-Gefühl, dann weißt Du auch was Du kannst. Du weißt, welchen Nutzen Du durch Dein Können oder Deine Talenten jemandem bringen kannst.

Das Problem dabei, (ja es ist ein Problem) sehe ich nicht darin, dass man die Bedeutung des Wortes nicht kennt. Sondern eher darin, dass viele Menschen kein wirklich gesundes Selbst-Wert-Gefühl haben!!!

!!Viele ÜBERSCHÄTZEN sich & noch viel mehr Menschen UNTERSCHÄTZEN sich!!

In einer Selbstständigkeit kann es gefährlich sein, wenn jemand seinen Wert unterschätzt. Denn er wird leicht ausgenutzt, und das ist langfristig ein Hindernis auf seinem Weg zum Erfolg. Wenn er im Dienstleistungsbereich tätig ist, wie wir hier im MLM,  kann ein schwaches Selbstwertgefühl dazu führen, dass er evtl. glaubt, den Erfolg nicht zu verdienen. Oder dass er z.B. Geld nicht annehmen kann, wenn er ein Produkt an Freunde weitergibt.

Aus meinen Beobachtungen & Erfahrungen haben eher die Frauen ein unterentwickeltes Selbst-Wert-Gefühl oder auch Selbst-Bewusstsein. Unglaublich oft sah ich, wie Frauen sich zurückhalten, oder sich der Harmonie zuliebe mit Dingen arrangieren, anstatt den Mund aufzumachen. Ich selbst hatte lange damit zu kämpfen.

Bei den meisten Männer sieht man das seltener. Sie schießen eher über das Ziel hinaus. ;-) Manche Männer haben teilweise ein übertriebenes „Selbstbewusstsein“, was sich dann eher in einem übertriebenen Ego-Verhalten äußern kann. Dies ist ebenfalls kein gesundes Selbst-Wert-Gefühl. Dahinter dominiert die Angst, nicht ernst genommen zu werden. Also mehr Schein als Sein. Ich kenne allerdings auch tolle Männer,  die ihre Mitte gefunden haben und einfach großartig sind.

Tipp:

Wie immer ist der Mittelweg das richtige Maß. Es geht nicht darum, in geduckter Stellung durch das Leben zu marschieren und sich möglichst überall etwas zurück zu halten in der Panik, man könne jemandem etwas wegnehmen. Es geht aber  genauso wenig darum zu glauben, man habe ein Recht auf alles und man könne sich alles nehmen ohne Rücksicht auf Verluste.

Positiv:

Es ist ein Segen mit Menschen zu arbeiten, die ihr Selbstwertgefühl & ihr Selbstbewusstsein in eine gute Balance gebracht haben. Sie haben eine gesunde Einstellung  zum Erfolg und vieles, was sie sich im Berufsleben vornehmen, gelingt ihnen, weil sie wissen, was zu ihnen passt und was nicht. Dies, kombiniert mit einem gesunden Maß an ethischem Verhalten, lässt den Erfolg auch meistens von Dauer sein.

Negativ:

Für diese Menschen brauchst Du oft Kraft, um sie entweder aufzubauen, damit sie mehr an sich glauben, oder Du brauchst Kraft, um sie von ihrem Höhenflug runterzuholen. Wenn Du sie im Team hast, kannst Du Dich freuen, weil Du selbst viel dabei lernen wirst. Es ist nicht immer leicht zu erkennen, warum ein Teampartner keinen Erfolg hat. Häufig sind mangelnde Selbstwertgefühle ein Grund. Diese ausschließlich oberflächig zu behandeln kann genauso von kurzer Dauer sein wie jemanden mal kurz zu motivieren.

Sicher könnten wir sehr viel mehr über die einzelnen Begriffe debattieren. Doch belassen wir es dabei, und Du hast nun die Möglichkeit, für Dich zu schauen wo Du stehst.

Bist Du jemand der zu viel Selbstbewusstsein hat? Also ist Dein Ego größer als Dein Empfinden für Ethik?

Hast Du zu wenig davon? Machst Du Dich selbst oft kleiner und zweifelst an dem was Du kannst?

Wie sieht es mit Demut aus? Wie viel davon besitzt Du? Oder Eigenschaften aus dem letzten Artikel, wie Bescheidenheit und Arroganz?

Wir alle benötigen von allem etwas in uns, um ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen. Es geht also nicht darum, auch nur eine dieser Eigenschaften zu verdammen. Vielmehr geht es darum, in der richtigen Dosierung diese in unserem Leben zu integrieren. Was wir sicher eher etwas weniger benötigen ist Arroganz und Bescheidenheit. Dafür eine größere Portion gesundem Selbst-Wert-Gefühl & Demut.

Und nun – wünsche ich Dir viel Spaß beim Dosieren :-)

Eure Dany

Ihr Kommentar

*

  • Blog Jahresübersicht

  • Latest articles

  • Media archive

  • Go4Values

    Daniela C. Szasz
    Kreuzäusl 3A
    A-6385 Schwendt
    (bei Kitzbühel - Tirol)
    Email: info@danielaszasz.com

    Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss