Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Bescheidenheit, Demut, Arroganz.. Die Unterschiede?! Teil 3

In den letzten beiden Newslettern hatten wir uns mit den zwei Begriffen Bescheidenheit und Arroganz auseinandergesetzt. Wir machen heute weiter mit einem weiteren Begriff. Du hast nun wieder die Möglichkeit zu schauen, wie viel von der jeweiligen Eigenschaft Du selbst in Dir trägst.

Sicher ist hierfür ein ehrlicher Blick notwendig. Wir Menschen tendieren immer ein wenig dazu, uns entweder um einiges kleiner zu machen als wir sind oder aber größer. Keines der beiden Blicke ist hilfreich.

Nur ein ernsthaftes Hinterfragen und Überprüfen kann uns dazu bringen, evtl. hier und da als Menschen stets ein wenig weiter zu wachsen.

Es geht also nicht darum, mit dem Finger auf einen anderen zu zeigen, sondern erstmal bei uns selbst anzukommen und zu schauen, wo kann man ein wenig mehr Verständnis für Menschen entwickeln, die evtl. etwas anders sind und denken als wir selbst.

Lass uns nun weitermachen mit den Begriffen und auf neue Erkenntnisse hoffen. :-)

Der nächste Begriff ist:

Demut

Im Duden wird Demut folgendermaßen beschrieben:

Ergebenheit, Hingabe, Opferbereitschaft; (gehoben) Ergebung; (bildungssprachlich) Devotion; (veraltet) Humilität

Wie verhält sich dieser Mensch nun überwiegend im Alltag?

Meiner Erfahrung nach sind dies Menschen, die sich ihrer selbst mehr oder weniger bewusst sind und ein gesundes Selbstwertgefühl haben. Es sind sehr angenehme Menschen, die sehr viel erreichen können, ohne sich jemals damit wirklich zu identifizieren. Wenn ich persönlich an einen demütigen Menschen denke, dann erinnere ich mich gerne an Mutter Theresa, Mahatma Gandhi oder den Dalai Lama. Unglaublich, wie viel sie alle erreicht haben, ohne jemals auch nur eine Spur von Arroganz zu haben.

!! Demütige Menschen leben in der Gewissheit, dass Du heute alles haben kannst und morgen auch alles verlieren kannst und sind trotzdem glücklich !!

Sie leben auch in dem Wissen, dass Du das Leben letztendlich nicht kontrollieren kannst!!!

Ich weiß, dass sehr vieles auf dieser Welt möglich ist, aber nicht DU oder ICH kontrollieren es wirklich. Auch wenn Dir sämtliche Bücher von The Secret und der ganze New Age Stoff etwas ganz anderes erzählen. Ich mir auch sicher bin, mit dieser Behauptung einigen gerade damit etwas zu nahe zu treten. Wir können stets nur einen kleinen Teil kontrollieren. Niemals alles, was uns im Leben begegnet. Wir können beeinflussen WIE wir darauf reagieren und WAS wir daraus machen doch nicht immer das WAS uns begegnet.

Oh je.. jetzt wird es unheimlich.. ;-)

Demut bedeutet für mich zu wissen, dass Du alles tust was Du kannst, und es trotzdem immer noch etwas Größeres als Dich geben wird und gibt. Alles was Du besitzt, hast Du, weil das Leben das zulässt! Nicht weil ICH oder DU so großartig sind…

Ja, Du gibst alles was Du kannst um ein Ziel zu erreichen, sogar manchmal mehr als das, aber bleibe in der Gewissheit, dass Du nur bis zu dem Grad kommst, den das Leben zum jeweiligen Zeitpunkt als sinnvoll für Dich erachtet – und keinen Millimeter weiter. Ob Dir das nun immer gefällt oder auch nicht, spielt dabei überhaupt keine Rolle. Dein Reifegrad entscheidet darüber, wie weit Du manchmal kommst oder  inwiefern Du Deinem Weg folgst.

Verstehe es bitte nicht falsch. Demütige Menschen sind keine schwachen Menschen!!!! Es sind äußerst starke Charaktere, die es nicht nötig haben, sich in den Vordergrund zu stellen. Sie wissen, dass das, was zu ihnen gehört automatisch zu ihnen kommt. Es sind angstfreie Menschen, die nicht zu stark an ihrem Besitz, Position oder an ihrer Persönlichkeit hängen. Weil Sie ihr Vertrauen in etwas Größeres setzten. Wer in unserer Westlichen Welt kann das zu 100% von sich behaupten?

Tipp:

Demütige Menschen solltest Du nicht mit bescheidenen Menschen verwechseln. Diesen Fehler machen viele. Bescheidenheit hat eher damit zu tun, dass man sich seines Wertes nicht bewusst ist bzw. nicht an sich und sein Können  glaubt.

Demütige Menschen sind sich ihrer Gaben, (Talente und Fähigkeiten) in vollem Umfang bewusst und nutzen diese, ohne damit zu prahlen. Sie besitzen  eine starke Ausstrahlung, ein Charisma, was sich nicht immer in Worte kleiden lässt. Sie beantworten Dir nicht immer alles, statt dessen lächeln sie  öfters, und  lassen Dich Deinen Weg finden und Deine Fehler machen. So wie sie ihren eigenen Weg gefunden und Fehler machen durften.

Positiv:

Es sind sehr angenehme Menschen, die deshalb nicht immer Deiner Meinung sein müssen. Sie sind oft selbst in irgendeiner Form Lehrer oder Wegweiser.

Negativ:

Ich kann an diesen Menschen nichts Negatives finden. Persönlich schätze ich sie sehr. Ich kann Dir nur sagen, dass Du bei diesen Menschen mit den üblichen Motivationssprüchen und Deinem Verstand alleine nicht weit kommen wirst. Es wird eher für Dich als für Dein Gegenüber eine Herausforderung sein. Erwarte auch nicht, dass Du solche Menschen in Deinem Team am laufenden Band triffst. Sie haben meistens ihren eigenen Weg, den sie gehen wollen und müssen, daher sind sie eher selten gesät.

Kommende Woche sehen wir uns den Begriff Selbstwertgefühl oder auch Selbstbewusstsein an. :) Bis dahin.

Eure – Dany

2 COMMENTS

  1. 06-08-2012, 4:36 pm Dorly BellaREPLY

    Den ganzen Abschnitt über Demut finde ich äusserst treffend! Ich kann diese Erfahrungen nur bestätigen.

Ihr Kommentar

*

  • Blog Jahresübersicht

  • Latest articles

  • Media archive

  • Go4Values

    Daniela C. Szasz
    Kreuzäusl 3A
    A-6385 Schwendt
    (bei Kitzbühel - Tirol)
    Email: info@danielaszasz.com

    Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss