Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Hilfe, meine Upline mobbt mich!

Wie es der Titel schon ankündigt, haben wir heute ein eher unangenehmes Thema, dass mir leider immer wieder auf den Tisch flattert sei es über Emails oder in Telefon Coachings.

Diese beginnen meistens mit:

„Ich weiß nicht mehr was ich tun soll..“

„Ich bin total verzweifelt, bilde ich mir das vielleicht nur ein..?“

„Ich wurde vor meinem Team von meiner Upline runtergemacht..“

„Meine Upline spricht sehr negativ über mich bei anderen Sidelines..“

„Meine Upline spioniert mich über meine Teampartner aus..“

„Solange mein Umsatz oben war, war ich die Beste – jetzt werde ich nicht einmal mehr beachtet..“

„Meine Upline hetzt mein Team gegen mich auf – sodass mein Team nicht mehr auf mich hört..“

„Meine Upline übergeht mich und spricht gar nicht mit mir…“

Usw. usf.

Im letzten ¾ Jahr hat dieses Thema extrem zugenommen, sodass ich mich nun entschieden habe ein wenig darüber zu schreiben. Bei etwa 10 Telefoncoachings mit unterschiedlichen Menschen, habe ich etwa 6 bis 7 Mal dieses Thema. Die Sachen die ich zu hören bekomme, sind sehr unschön. Sehr häufig sind diese – wenn sie stimmen – einer Führungskraft nicht würdig.

Mobbing-Pixabay

Anfangs wollte und konnte ich das nicht glauben, weil ich selbst 16 Jahre lang als Top Führungskraft tätig war und mir solch ein Verhalten meinerseits fremd war. Doch wenn Du etwas immer wieder hörst, dann schaust Du es Dir einmal genauer an.

Dieses Thema ist ein extrem sensibles, sozusagen ein Tabu Thema im Network und ich werde deshalb versuchen es von zwei Seiten zu beleuchten. Die Seite einer Führungskraft und die eines Teampartners.

Selbstverständlich wird es so sein, dass manchen dieses heikle Thema nicht gefallen wird, während es Andere zum Nachdenken anregt. Diejenigen von euch die mich kennen die wissen, dass ich nicht dazu neige unschöne Dinge unter den Tisch zu kehren und auch Tabu Themen bei mir zur Sprache kommen.

Nun lass uns einmal der Frage nachgehen – gibt es Mobbing im Network?

Soweit ich mich entsinne aus fast 20 Jahren Erfahrung in dieser Branche, wird doch immer wieder folgendes gepredigt:

Alle sind gleich.., alle haben dieselben Chancen hochzukommen.., wir haben uns alle lieb.., wir sind eine große Familie.., jeder gönnt dem Anderen alles…. usw.

Stimmt das wirklich?

Es sollte zu 100% stimmen. Das wäre der Idealfall.  Doch dann müssten wir als Menschen in unserer Entwicklung auch zu 100% woanders stehen. Tun wir aber nicht.

Es gibt auch Zeiten, Situationen und Menschen wo es stimmt, manchmal jedoch nur bis zu einem gewissen Punkt.

Wann ist dieser Punkt erreicht? Was denkst Du?

Dieser Punkt stimmt solange Du niemandem gefährlich wirst. Es stimmt bis zu dem Punkt, wo Du alles tust was erwartet wird, nichts hinterfragst und Du es schon gar nicht wagst zu viele eigene Gedanken zu haben.

Es stimmt, wenn Du keine eigenen Ideen hast, die Du gerne nur für Dich (Du Egoist ;-))) verfolgen möchtest und es stimmt, wenn Du keinen eigenen Weg gehen willst. Es stimmt solange Du Dich eingliederst und nur das sagst und tust was erwünscht ist. Es stimmt bei einigen FKS solange, (nicht bei allen) bis keiner im Team stärker, größer oder ähnliches wird und mehr Anerkennung bekommt als Du.

Sobald dies geschieht, beginnt der Kummer…

Es gibt nur wenige Führungskräfte die es ertragen, starke Menschen in ihrem Team zu haben – genauso stark wie sie selbst. Die vielleicht in manchen Bereichen – nicht unbedingt umsatzmäßig aber vielleicht menschlich stärker sind. Hier wird dann manchmal der Mensch zum Menschen (mit all seinen Schwächen) und vergisst zu schnell seine Ideale.

Manchmal höre ich von Kunden, wie ihre eigenen Uplines – die starke Führungskräfte sind und es in keiner Weise nötig hätten, sogar Teampartner wegnehmen um diese woanders in ihrem Team oder bei ihren Lieblingen platzieren. Das ist wirklich sehr traurig und es schadet der gesamten Branche. Weil, was denkst Du, was diese enttäuschten Menschen nach draußen erzählen?

Was glaubst Du, wenn diese verärgert genug sind um zu einer anderen Firma zu wechseln, was sie über die Firma oder Dich erzählen?

Soweit denken viele nicht. Meistens, das ist die traurige Realität, denken sie gar nicht dabei und wissen gar nicht was sie tun. Doch wie wir wissen – schützt das nicht vor ungewünschten Konsequenzen.

Wenn Dir dies geschehen ist oder geschieht – vergiss eines nicht.

Du bist in einem Business – mit unzähligen Menschen, unzähligen verschiedenen Charakteren… Persönlichkeiten die meistens auch noch ihre eigenen ungelösten privaten Themen und Ängste haben.

Urteile nicht zu hart – und erkenne es.

Ich weiß es ist leicht gesagt, „nimm es nicht persönlich“ wenn es gerade weh tut und Dich betrifft. Tatsächlich würde Dir das aber am meisten helfen. Manche resignieren durch solch eine Behandlung und ziehen sich komplett zurück.

Resignation ist aber keine Lösung. Es ist aufgeben.

Schau, nicht immer wenn Dir Mobbing geschieht hat es etwas mit DIR als Person zu tun!!!!!!!! Eher etwas mit dem was man in Dir als eventuelle Gefahr oder Konkurrenz sieht. Das könnte auch Person XY sein.

Manchmal hat es etwas mit den Menschen zu tun die Dich gerade mobben. Es hat etwas mit ihren Ängsten, ihren Eifersuchtsdramen, ihrem Neid und etwas mit ihren ungelösten Themen zu tun.. Dann zieh Dir aber den Schuh nicht an oder zweifele an Dir.

Du kannst Dir höchstens überlegen, wieso Du Dir ausgerechnet diese Upline ausgesucht hast?

Was hast DU zu lernen? Vielleicht musst Du lernen für Dich einzustehen, Dich respektvoll durchzusetzen, auch gegen eine Autoritätsperson? Vielleicht musst Du lernen, dass nicht immer alles nur Friede, Freude usw. ist. Vielleicht musst Du aber auch gelassener werden und nicht alles was jemand tut auf Dich beziehen? Vielleicht ist es auch nicht Dein Weg?

 

Was könnte Deine Lektion dabei sein?

Lass uns mal Mobbing als etwas betrachten was es tatsächlich ist. Ein Teil unserer Gesellschaft und schauen wo es uns überall begegnet.

Mobbing beginnt nicht nur im Network. Mobbing ist so alt wie die Menschheit selbst, (ohne jetzt im Detail darauf eingehen zu wollen).

Mobbing beginnt oftmals schon in der Schule. Ich arbeite öfters mal mit Teenager, die von den Eltern zu mir gebracht werden und was ich da manchmal sogar von Lehrern nicht nur von Mitschüler höre, ist ein echtes Armutszeugnis.

Ein weiteres Beispiel ist meine langjährige Freundin Astrid. Sie musste ihren Sohn aus der einer Schule nehmen und ihn in die Waldorfschule stecken, nachdem er über 1 Jahr von Mitschüler und einem Lehrer extrem gemobbt wurde, jeden Tag weinend nach Hause kam, was sich auch in den Zeugnissen bemerkbar machte. Und das nur, weil er als zehnjähriger Vegetarier ist und in der Schule erzählte, man solle Tiere nicht töten.

Mobbing ist sehr weit verbreitet, auch in der Berufswelt.

Wie viele werden an ihrem Arbeitsplatz gemobbt? Wie viele fürchten um ihre Position und müssen ständig auf der Hut sein, weil Intrigen hinter ihrem Rücken die ganze Zeit laufen, von denen sie selbst als Letzter erfahren?

Eine weitere Freundin von mir, die ich seit meinem 18. Lebensjahr kenne, hatte sich in circa 25 Jahren eine große Karriere aufgebaut und das als Ausländerin und Frau bei einem großen deutschen und sehr bekannten schwäbischen Autohersteller.

Wie viele Jahre, Monate und Wochen sie arbeitete während andere ihrer männlichen Kollegen feierten, wollte keiner wissen. Wie sie nebenbei zu ihrer Arbeit, BWL studierte, wollte kaum einer wissen. Alles was sie sahen, war die kleine Türkin die hier in Deutschland eine Führungsposition nach knapp 25 Jahren bekam und ein Team unter sich von 27 Mitarbeiter. Zwei Jahre lang wurde sie auf übelste Weise gemobbt, hatte zahlreiche schlaflose Nächte & Magenschmerzen, bis sie nach weiteren 2 Jahren die Entscheidung traf gegen eine Abfindung zu gehen.

Du siehst – es geschieht überall. Sobald Du ein wenig anders bist – anders denkst – bist Du unbequem und lieferst einen Grund. Mir selbst ist es auch in der Vergangenheit begegnet, ich gehe die Dinge nur anders an und lasse mich nicht so schnell einschüchtern.

Network ist da keine Ausnahme! Hör auf zu träumen. Es geschieht vielleicht nur anders und subtiler.

Nun wollen wir dennoch auch die Seite einer Führungskraft etwas beleuchten, weil es sonst zu einseitig und einfach wäre. :-)

Umso größer dein Team ist – umso herausfordernder wird es – für jeden im Team den richtigen Ton und stets die richtige Entscheidung zu treffen. Da ich selbst sehr große Teams von mehreren Tausenden von Menschen zwei Mal aufgebaut und betreut habe, kann ich ein Lied davon singen. In der Zwischenzeit betreue ich große Führungskräfte und Firmen und bekomme mit, was alles los ist und wie schwierig es manchmal ist, dass Richtige zu tun, ohne das sich vielleicht jemand benachteiligt vorkommt.

Sollte ich ein Patentrezept verteilen – würde ich sagen – der Ton macht die Musik. Es kommt stark darauf an WIE Du etwas sagst. Ich behaupte – man kann alles zu jedem sagen – solange Du darauf achtest WIE Du es sagst. Doch genau daran arbeiten die Wenigsten. Ihr Einkommen wächst – aber im Charakter bleiben viele dieselben, ängstlich, unsicher, klein und verhalten sich auch so.

Es ist wichtig auch selbst als Mensch größer zu werden. Umso mehr Du verdienst umso behutsamer solltest Du Deinem Team gegenüber in Deiner Wortwahl werden. Was nicht Be-Muttern bedeutet oder wie eine Glucke die nächsten 100 Jahre lang alle unter Deinen Flügeln ersticken, damit keiner selbstständig das Fliegen erlernt.

Es ist wie bei einer Mutter. Wenn diese ihre Kinder mit etwa 17-18 Jahren nicht rechtzeitig ins Leben entlässt, ihnen Selbstständigkeit beibringt und ewig klammert, werden die Kinder als Erwachsene schwach und emotional abhängig von der lieben Mama bleiben. Das gefällt zwar der Mama und streichelt ihr Ego – aber den Kindern tut sie damit langfristig gesehen keinen Gefallen und diese werden sie eines Tages dafür hart verurteilen.

Sehen wir uns die Natur an. Warum werfen wohl Vögel und andere Tierarten ihre Kinder aus dem Nest, wenn diese langsam erwachsen werden???????????

Damit diese lernen selbstständig zu stehen, zu fliegen, sich zu ernähren und zu leben. Wieso verstehen das so wenige im Network und im Leben?

 

Mit zu den größten Herausforderungen einer jeder Führungskraft zählt es also, zum richtigen Zeitpunkt loslassen zu können. Lerne von der Natur. Wenn Du diesen Punkt verpasst – ist Stress oder gar Mobbing vorprogrammiert.

Wenn Du an allen und allem klammerst – wird es viel Stress und unnötigen Kummer geben.

Der Mensch strebt von Natur aus, wenn er bewusst lebt, nach Ausdehnung, Erfahrung und Wachstum. Alles und jeder der ihm das verweigert, wird früher oder später zum Feind!!!!

Es ist gegen die Natur festzuhalten und zu klammern.

Die ängstlichen Menschen klammern und halten an allem fest, diejenigen die wachsen wollen, die gehen auch schon mal eigene Wege. Was gesund ist, sonst kann derjenige, der vielleicht auf eigene Gefahr eigene Wege geht, gar nicht selbstständig herausbekommen was alles in ihm/ihr steckt.

Wenn Du Führungskräfte hast die selbstständig Verantwortung für ihr Geschäft übernehmen wollen, (geschieht ja selten genug), dann führe einen Indianertanz vor lauter Freude auf und lass sie gehen. Eine Sorge weniger!

Ich war immer total froh wenn einer bereit war, die Verantwortung für sein Team vollständig zu übernehmen und eigene Wege zu gehen. Das war wie eine Befreiung. Endlich wieder zusätzliche Zeit, die ich für andere Projekte hatte.

Es ist sicher mindestens genauso wichtig genau zu untersuchen, wo Mobbing tatsächlich stattfindet und wo sind es nur eventuelle Missverständnisse. Dies hängt von der jeweiligen Situation ab.

Wenn Deine Upline Dir ab und an in den Allerwertesten tritt, Dich aus Deinem viel zu bequemen Sessel daheim holt, um Dich zu Hochleistungen zu inspirieren, dann ist die Frage ob das wirklich Mobbing ist?

Ich würde sagen, da ist jemand Deinem Erfolg verpflichtet, während Du Deiner Bequemlichkeit, Ausreden & Unsicherheit verpflichtet bist.

Es ist wichtig das nicht zu verwechseln. Sei Deiner Upline dankbar, dass sie dies für Dich tut, denn Du oder Dein Erfolg könnten ihr auch sch.. egal sein.

Macht Dir Deine Upline etwas Druck? Dann vielleicht weil Du vielmehr kannst als Du denkst oder Dir selbst zutraust. Nehmt die Dinge auseinander – redet darüber – und vor allem urteilt nicht allzu schnell.

Manchmal spielen auch Teampartner die Uplines gegeneinander aus… um zu sehen wo können sie mehr abräumen. Oder auch Teampartner mobben ihre Uplines – ist seltener, kommt aber auch vor. Lasst euch auf so einen Kindergarten nicht ein. Ich war bei so etwas immer sehr konsequent und habe es nicht geduldet. Weder habe ich mich erpressen lassen noch mich ausspielen lassen. Es gibt Teampartner die das gerne tun, weil sie einfach von Haus aus etwas falsch sind. Und manchmal kannst Du Dich als Upline noch so bemühen, es gibt Teampartner denen kannst Du es nie Recht machen, weil sie mit sich selbst nicht klarkommen und auch nicht ehrlich sind.

Wie wir immer wieder sehen – es sind alles Menschen. Ob Führungskräfte oder nicht. Jeder kann und darf auch mal Fehler machen und Gott sei Dank sind die oberen Schilderungen auch eher die Ausnahmen. Wichtig ist, dass Fehler sich nicht andauernd wiederholen, sonst ist es kein Fehler mehr, sondern  Absicht. Wenn etwas schief geht, ist es ebenfalls von unschätzbarem Wert die Größe zu haben und sich zu entschuldigen, sowohl bei einem Teampartner als auch mal bei seiner Upline.

Ich habe in dieser langen Zeit, auch als Trainerin, großartige Führungskräfte mit Herz & Verstand kennengelernt, die sich nicht nur für ihre Teams einsetzen, sondern in der Lage sind, diese zu befähigen und aus ihnen das Beste herausholen. Das Beste was dieser als Mensch und als Networker zu geben imstande ist. Das ist eine Führungskraft.

Allen anderen, ob ein kleiner oder großer Networker, wünsche ich die nötige Einsicht und Lernbereitschaft die es braucht, um Menschen befähigen zu können anstatt sie zu bremsen.

In diesem Sinne – euch allen einen tollen Tag

Eure Daniela

P.S. Aktuelle Seminar Termine die Du für Deine Weiterentwicklung nutzen kannst:

Für Dein Leben und Deinen ganzheitlichen Erfolg

7. – 9. August 2015 –Teil II – Go4Values Seminar – Geld, Klarheit & Struktur!

30. Okt. bis 1. November – Teil I – Go4Values Basis-Seminar für Bewusstsein, Werte & Erfolg!

http://shop.danielaszasz.com/Seminare/

 

Ihr Kommentar

*

  • Blog Jahresübersicht

  • Latest articles

  • Go4Values

    Daniela C. Szasz
    Kreuzäusl 3A
    A-6385 Schwendt
    (bei Kitzbühel - Tirol)
    Email: info@danielaszasz.com

    Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss