Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Stars und Vorbilder.. Teil 1

 

Wir wollen uns heute ein wenig mit den Megastars und Sternchen dieser Welt befassen und uns die Parallelen zu unserem Geschäft, falls vorhanden, mal genauer ansehen. Was wir uns ebenfalls ansehen wollen ist, welchen Einfluss die Bekanntheit einer Persönlichkeit auf seine Mitmenschen haben kann, sowohl positiv als auch negativ. Doch zunächst einmal gehen wir auf eine kleine Reise zu den Hollywood Größen und derer Leben und unseren Unterschieden zu ihnen.

Wir haben den Vorteil hier in unserem Geschäft, dass wir keinen derartigen Star Status haben wie Hollywood Größen und dass keine Zeitungen, Magazine, TV oder andere Medien permanent über uns berichten, wenn wir einen vermeintlich falschen Schritt machen.

Wir haben ebenfalls den Vorteil, dass wir uns zumindest privat ziemlich frei bewegen können ob beim Einkaufen oder anderen Aktivitäten und nicht ständig jemand ein Foto mit uns haben will oder jeden unserer Schritte beobachtet.

Wir brauchen in der Regel keine Bodyguards und keine Agenten, die uns ungewollte Gespräche vom Leib halten. Wir müssen nicht auf jedes Outfit aufpassen, dass wir anziehen, wenn wir in den Supermarkt gehen wollen und keiner merkt es, wenn man sich doch mal bei einer Fastfood Kette verirrt, während man doch eigentlich  „Gesundheit“ verkauft.;-) Doch auch bei uns im Network  ist eine gewisse Vorbildfunktion und Öffentlichkeitsrolle gegeben. Wir sehen uns das später noch genauer an, vorerst noch ein paar Bilder aus der Welt des internationalen Glamours.

Als Brad Pitt, George Clooney, Julia Roberts und Co. sieht die Welt doch schon ein wenig  anders aus als bei uns. Stell Dir z.B. vor, Julia Roberts würde sich mal bei der Oscar Verleihung betrinken und bei dem Lauf über den Roten Teppich völlig die Kontrolle über sich verlieren oder George C. würde bei so einem Anlass eine Schlägerei anfangen. Undenkbar oder? Sie wären das Nummer 1 Thema auf jedem Magazin, in jeder Late Night Show und ganz sicher in allen News.

Es ist auch fraglich, ob man sie in nächster Zeit zu offiziellen Anlässen wieder einladen würde, oder ob sie erst beweisen müssten, dass sie sich ihrer Rolle in der Öffentlichkeit bewusst wären und sich dementsprechend verantwortungsbewusst benehmen könnten. Ziemlich wahrscheinlich wäre es auch, dass egal wie viel Gutes sie anschließend tun würden, viele Menschen, diesen vielleicht nur einen Vorfall, nicht so schnell vergessen könnten.

Ich denke da z.B. gerade an Bill Clinton. Okay, kein Hollywood Megastar aber politisch ein Vorbild, einer der mächtigsten Menschen der Welt zu seiner Zeit und eine Leitfigur für so viele Menschen. Nach dem einen „Vorfall“ während seiner Amtszeit mit Monika Lewinski, ist es selbst heute noch völlig egal, was er alles an positiven Dingen tut, dieser Vorfall wird nicht vergessen.

Als er z.B. bei den Terroranschlägen 9/11 damals als erster Politiker und ehemaliger US Präsident persönlich erschien, um den Menschen Trost zu spenden, wurde seine Affäre erneut erwähnt. Als Hillary Clinton vor knapp 2 Jahren ihre Wahlkampagne hatte, kam es erneut auf den Tisch, obwohl es ja überwiegend um Hillary ging. Als jetzt vor wenigen Wochen, seine Tochter Chelsea heiratete und eine Traumhochzeit hatte, wurde zwar davon berichtet, doch auch über die Affäre ihres Vaters. Es bedeutet, dass egal wie viel Bill Clinton in Zukunft an „Gutem“ tun würde, er wird diese eine Sache niemals mehr ausradieren können. Die Medien holen es immer und immer und immer wieder hervor.

Ein Superstar zu sein bedeutet also nicht nur Glamour, Geld, Berühmtheit und alles tun, was man tun will, sondern wie es ja unschwer zu erkennen ist, sich seines Einflusses auf die Umwelt, auf die Masse der Menschen, die evtl. zu einem hochschaut, bewusst zu sein.

Das was Du als Megastar trägst, kann zur Mode werden, man denke an Victoria Beckham. Ihr Stil wurde nicht nur von vielen kopiert, sondern mittlerweile hat Victoria ein eigenes Modellabel gegründet, dass ganz Hollywood u.a. JLo und Heidi Klum tragen. Das wofür Du Dich einsetzt, kann als Ansporn für andere Menschen dienen dem zu folgen. Kann man also sagen, dass je grösser der Megastar Status desto größer die Verantwortung ist?!

Der nächste Ansatz, den wir uns ansehen wollen ist, ob und was das mit uns im Network zu tun haben könnte. Haben wir bei uns vielleicht auch kleine angehende Sternchen, Stars und Megastars?

Wenn auch nicht in dem Verhältnis wie in Hollywood, und wie am Anfang erwähnt mit viel mehr Freiheiten, so haben wir doch auch in gewisser Hinsicht eine Vorbildrolle zu erfüllen. Diese Rolle, ob sie uns immer gefällt oder nicht, hat eine Auswirkung. Auch bei uns ist es so, dass über das, was wir tun oder auch nicht tun, gesprochen wird. Was wir tun, was wir sagen, wird kopiert, registriert und unter Umständen nachgemacht oder aber es dient als ein negatives Beispiel.

Es stellt sich die Frage, ab welchem Status beginnst Du, ein Vorbild zu werden und ab welchem Level kannst Du dir gewisse Dinge einfach nicht mehr erlauben?

Ist das erst, wenn Du ganz oben in den TOP 10 oder TOP 25 oder je nach Firmengröße in den TOP 100 angekommen bist? Oder beginnt es bereits viel früher? Was denkst Du?

Kommende Woche sehen wir uns das etwas genauer an :-) .. Bis dahin, mache Dir dazu gerne ein paar eigene Gedanken

Eure

Dany

P.S. Meine erste DVD ist seit wenigen Tagen auf dem Markt. Es ist ein geführtes Interview zusammen mit Robert Pauly. Wer möchte kann sich gerne folgenden Presselink ansehen, als auch die DVD hier über diesen Link direkt bestellen. Noch mehr freue ich mich, wenn ihr mir ein Feedback per email zukommen lasst, nachdem ihr diese gesehen bzw. gehört habt. Lieben dank! :-)

Ihr Kommentar

*

  • Blog Jahresübersicht

  • Latest articles

  • Media archive

  • Go4Values

    Daniela C. Szasz
    Kreuzäusl 3A
    A-6385 Schwendt
    (bei Kitzbühel - Tirol)
    Email: info@danielaszasz.com

    Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss