Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Stars und Vorbilder Teil 2

..es stellt sich die Frage, ab welchem Status beginnst Du, ein Vorbild zu werden und ab welchem Level kannst Du dir gewisse Dinge einfach nicht mehr erlauben?

Ist das erst, wenn Du ganz oben in den TOP 10 oder TOP 25 oder je nach Firmengröße in den TOP 100 angekommen bist? Oder beginnt es bereits viel früher? Was denkst Du?..

So endete der Newsletter in der vergangenen Woche. Hast Du Dir die Zeit genommen, dass für Dich und Dein Business zu untersuchen?

..aus meinen eigenen Beobachtungen heraus und evtl. stimmt Ihr mir zu, ist es so, dass bereits nach ersten öffentlichen Erfolgen, diese Vorbildrolle beginnt. Es ist völlig unerheblich, ob Du erst „kleine“ Erfolge feierst und Du auch erst einen Level im Marketing Plan erreicht hast. Ab dem Zeitpunkt, wo Du z.B. auf einer Bühne in einem Team internen Workshop geehrt wirst oder Du auf einem Conference Call wiederholt namentlich erwähnt wirst wegen deines Erfolges, ab da beginnst Du als kleines angehendes Network Sternchen zu glänzen!

Ab dem Moment beginnt man Dich zu beobachten. Wie verhält er/sie sich, wie geht er/sie mit anderen um, wie geht er/sie mit seinem Team um. Dein eigenes Team beginnt zu Dir hochzuschauen, ist stolz auf Dich etc. Selbst wenn Dir dies nicht bewusst ist, es ist dennoch so.

Wenn Du jetzt sogar noch höher kommst im Marketing Plan, zum Beispiel ins mittlere Management, wirst du sogar auf größeren Bühnen geehrt, auf nationalen Kongressen, evtl. mal in den Firmen News erwähnt und zitiert … ab jetzt gilt keine Ausrede mehr, DU BIST EIN VORBILD! Du bist ein Network Stern innerhalb Deiner Firma und kein Sternchen mehr!

Ab diesem Zeitpunkt wird auf fast alles geachtet. Es gibt nur wenig „Sünden“, die man Dir jetzt noch durchgehen lässt. Du wirst beobachtet und selbst wenn du mal keinen Erfolg hast, wie Du dann damit umgehst. Ob Du entspannt einfach weiterarbeitest, oder ob Du die Nerven verlierst und öffentlich vor „kleinen“ Beratern allem anderen die Schuld dafür gibst. Sei Dir gewiss es wird registriert!

Ich habe oft festgestellt, dass Networker, die sich im oberen / mittleren Bereich befinden, tatsächlich glauben, was sie tun oder sagen nicht wichtig sei, von niemandem wahrgenommen wird und sich auch dementsprechend verhalten. Sie fluchen und schimpfen öffentlich auf Veranstaltungen, haben auf alles oberflächliche, nichtsaussagende (leere) Sprüche parat, oder sie kommen unrasiert daher, in ihrer Nähe hältst Du es keine 2 Minuten aus, weil die Kaugummis bei der Tankstelle alle ausverkauft waren und sie an keine mehr dran kamen, Deos gab es auch keine mehr usw. ;-)

Denke daran, Du bist ein Network Stern mit großem Wachstumspotential, verhalte Dich auch so.

Nun steigst Du weiter auf in der Hierarchie Deiner Firma und kommst in die TOP Liga des Unternehmens rein. In den elitären Kreis der super Erfolgreichen. Du wirst zu einem Network Star. Langsam wirst Du über die Firma hinaus in der gesamten Szene mehr oder weniger bekannt.

Was denkst Du nun? Ist es jetzt noch wichtig wie Du Dich in der Öffentlichkeit benimmst oder kannst Du Dir jetzt, da Du oben bist, alles erlauben ohne Rücksicht auf Verluste?

Ich behaupte einfach mal, dass es Dir bewusst ist, dass unsere Berater zu Dir hochschauen und dass sie davon träumen das auch zu erreichen, was Du geschafft hast. Sie verfolgen Dich mit ihren Blicken, um alles aufzusaugen, was mit Dir zu tun hat. Auch um zu sehen, wie oft Du lächelst, wie oft Du böse guckst, wie oft Du Dein Team evtl. öffentlich zu Schnecke machst, oder sie lobst, wie oft Du die Nerven verlierst, Du mit anderen streitest etc. Sie merken es, ob Du in Feindschaften und Ego-Kämpfen verstrickt bist, nach dem Motto, wer ist hier der Bessere usw.

Deine Berater sehen ALLES! Und wenn sie es nicht tun, dann die der anderen Kollegen. Die erzählen es dann ihrer Upline und die kommt in Erklärungsnot. Sie muss Dich entweder verteidigen und sich was einfallen lassen oder einfach dazu stehen, dass Du eben manchmal nicht gerade als ein positives Beispiel dienst. Ob sie Dich nun verteidigt oder nicht, egal wie, es ist unangenehm.

Wenn Du oben angekommen bist, völlig egal ob nun Platz 5, 10, 15 oder 20, sei Dir Deines Einflusses bewusst und verhalte Dich öffentlich dementsprechend. Es bedeutet sicher nicht, dass Du jeden mögen musst und mit ihm Bruderschaft trinken sollst, oder ständig zu umarmen und auf „we are family“ zu machen. Es kann aber nicht zu viel verlangt sein, öffentlich vor kleineren Berater, respektvoll miteinander umzugehen und die Egos daheim zu lassen.

Solltest Du tatsächlich mit jemandem etwas auszufechten haben, was immer mal passieren kann, weil auch im Network menschelt es eben, :-), dann macht es irgendwo im Keller wo es keiner mitbekommt. Womöglichst nur Du und die betreffende Person und evtl. noch ein Schiedsrichter. Macht es mit Stil oder auch nicht, solange es da unten keiner mitbekommt! ;-)

Kommt erst wieder raus, wenn Ihr alles besprochen habt und zu einer Lösung gekommen seid. Wenn ihr diese Spannungen nicht rechtzeitig löst, können sie sich ansammeln und dann manchmal wie eine Bombe zu einem ungünstigen Zeitpunkt entladen. Oder macht es wie Frauen. Einmal zu viel reden kommt da sicher besser an als einmal zu wenig. ;-)

Was ist aber denn nun der positive Aspekt unserer Bekanntheit? Wofür ist der dienlich? Welchen Nutzen kann er haben?

Du kannst Menschen ein Vorbild sein in der Art, wie Du mit Deinen Herausforderungen umgegangen bist, wie Du vielleicht Deinen eigenen Weg gegangen bist und es zu Erfolg gebracht hast. Du kannst Menschen mit einem gewissen Mitgefühl und trotzdem zielgerichtet führen, damit auch sie vielleicht eines Tages ihre Träume erreichen. Du kannst Dich für gute Sachen einsetzten und das Positive in der Welt fördern. Ob in Kommunikation, Taten oder Deiner Art zu leben. Du kannst Dich für Harmonie einsetzen anstatt für Machtkämpfe. Du kannst jemandem die Hand reichen anstelle zu versuchen, ihn zu vernichten. Du kannst Dein eigenes Vorbild sein und Dein wahres Wesen authentisch leben. Wenn Du dies tust, brauchst Du gar nicht viel zu sagen. Menschen folgen Dir gerne, ohne dass Du es groß bemerkst.

In diesem Sinne, willkommen in der Welt der Vorbilder, Stars und Sternchen…

Eure

Dany

 

Ihr Kommentar

*

  • Blog Jahresübersicht

  • Latest articles

  • Media archive

  • Go4Values

    Daniela C. Szasz
    Kreuzäusl 3A
    A-6385 Schwendt
    (bei Kitzbühel - Tirol)
    Email: info@danielaszasz.com

    Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss