Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Ruhe & Besonnenheit in einer herausfordernden Zeit

Wie ihr natürlich alle wisst, beschäftigt die ganze Welt derzeit – mehr oder weniger – alles rund um diesen Virus. Einschränkungen, Verbote, Impfungen, Lockerungen, Wirtschaft, Theorien, wie geht es weiter  usw.

Knapp 6 Wochen später nach dem Shutdown in AT, beginnen hier kommende Woche die ersten Lockerungen. Die Gastronomie darf wieder öffnen, Gottesdienste ab Mitte Mai, die Schulen fahren langsam wieder hoch und die Hotellerie öffnet Ende Mai. Soweit ich weiß, soll sogar die Formel 1 nach Österreich verlegt werden Anfang Juli, wenn auch anfangs bisher noch ohne Publikum. Veranstaltungen bis 10 Personen, laut Meldung heute vom 28. April, sind auch wieder erlaubt und Bestattungen bis 30 Personen. Darüber hinaus wird noch debattiert, aber es sieht mal positiv aus.

Tschechien hat vor 3 Tagen uns alle damit überrascht, alle Einschränkungen sofort aufzuheben, nachdem das Volk geklagt und gewonnen hat. Siehe Fokus Link unten.

USA will (laut Konferenz von Trump vor ca. 1 Woche) ab 1 Mai die Wirtschaft wieder hochfahren. Mein Cousin der in Texas lebt erzählte mir, dass die Menschen dort nicht in ihren Häusern bleiben. Des Weiteren erzählte er mir auch dass er selbst mit dem Virus infiziert gewesen war. Selbstverständlich wollte ich wissen, wie er das erlebt hat und wie es ihm dabei ging. Er lebt dort in einem großen Haus mit Freunden in einer WG, diese wiederum arbeiten in der Pflege. Mein Cousin erzählte mir, dass es ihm 3 Tage lang nicht gut ging, er Fieber gehabt hat, doch das es danach vorbei war. Er sagte ebenfalls, dass es sich wie eine etwas schwerere Grippe angefühlt hätte, nur mit eben mit Fieber. Er hätte auch mit einem Arzt aus dem Krankenhaus telefoniert und dieser sagte ihm, wenn es ihm nicht weiter schlecht geht soll er daheim bleiben. Seinen Freunden in der Pflege wiederum, wäre es länger schlechter gegangen, diese hätten 8-9 Tage gebraucht um sich wieder zu erholen. Aber auch diese wären der Meinung es fühle sich wie eine schwere Grippe an. Und das sie zeitweise keinen Geruch- bzw. Geschmacksinn hatten. Dies erinnert mich ebenfalls an Grippe, weil da sind Deine Sinne ebenfalls etwas angeschlagen. Jedenfalls wird auch dort die Wirtschaft wieder hochgefahren, obwohl diese zum Teil kürzere Beschränkungen hatten wie AT beispielsweise.

Ja es freut mich, dass es die ersten Lockerungen wieder gibt, obwohl es in Deutschland im Moment noch nicht ganz danach aussieht, ich bin aber sicher dass diese dort auch kommen werden. Also ja gewisse Maßnahmen sind sicher richtig und wichtig, aber für mich waren viele gesunde Maßnahmen schon seit längerem Teil meines Lebens. Wer schon einmal auf einer Kreuzfahrt war weiß, das Du dort beispielsweise gefühlte 30x pro Tag deine Hände desinfizierst? Und Du gewöhnst Dich so sehr daran, das Du daheim das automatisch weitermachst. Meiner Meinung nach wären deutlich mehr Lockerungen überall möglich.

Aber wie immer wo viele Menschen, da noch mehr Meinungen. Dennoch sind andere Gedanken und Perspektiven für uns alle wichtig. Ich möchte hier auch keine Aufklärungskampagne mit aller Gewalt betreiben, weil ich weiß, dass Menschen sehr unterschiedlich auf diverse Themen reagieren. Was für den einen richtig ist, kann sich ein Anderer gar nicht vorstellen und ein Dritter wiederum reagiert richtig aggressiv. Ich sage das man sicher mehr öffnen könnte, gerade wenn man sich auch diverse Beiträge anhört, wie z.B. Videos von Menschen wie Prof. Dr. Sucharit Bhakdi auf YouTube zu diesem Thema. (Link unten.)

Wenn ich z.B. auf eine öffentliche Nachricht der ORF oder ZIB in AT vor Wochen kommentierte, man solle aufhören diese Panik und Angst bei den Menschen zu verbreiten weil diese ungesund ist, (was sie auch wirklich für unser Immunsystem ist), kommt es schon mal zu recht unschönen Antworten. Wenn ich mit einem humorvollen Kommentar auf etwas antworte anstatt mit Stress, können auch hiermit Menschen teilweise nicht umgehen. Wenn ich also etwas eindeutig in dieser Zeit feststelle, dann ist es, welch dünnes Nervenkostüm viele Menschen haben. Viele haben eine immense Panik um ihr Leben und können kaum noch klar denken. Spaß darf nicht sein – andere Meinungen als die eigene ebenfalls nicht – die öffentliche Meinung in Frage stellen besser lassen, usw. usf.

Ich habe in den vergangenen Jahren viele Aufklärungsseminare in Bezug auf Wirtschaft, Geld, Medien und größere Zusammenhänge usw.  in meinen Fortgeschrittenen Seminaren gegeben und so verspüre ich derzeit nicht diesen Drang es noch intensiver zu tun als bisher, da nun viele Informationen überall zu lesen und zu finden sind, wenn man diese denn sehen will. Das war in den letzten Jahren schon anders. Es ist nur für viele derzeit eher schwierig zu unterscheiden, was ist richtig und was nicht.

Ich wurde gefragt was ich vom Zensieren halte und ob ich glaube das da etwas dran ist, das dies auf diversen Kanälen stattfindet. Die Wahrheit ist, dass es diese schon länger gibt, nicht erst jetzt und ich da einige Erfahrungen in den letzten  Jahren persönlich machen durfte. Wenn Du immer nur im „normalen mainstream Kontext“ unterwegs warst, hast Du dies bislang nicht bemerkt. Ich selbst bin jemand der sich immer alles angesehen hat, auch Dinge die ich gar nicht glauben oder sehen wollte um zu meiner Meinung zu kommen.

Da ich Parteilos bin, schaue ich mir auch immer grundsätzlich alle an. Das bedeutet aber auch, das ich nicht nur das gut finde, was DIE eine „Außerwählte“ macht. Sondern es kann sein, z.B.  das in einem Thema eher die eine Partei für mich Recht hat und in einem andere Thema wieder eine ganz andere.  Das lasse ich mir auch nicht nehmen.Und wenn ich ein Thema von Trump z.B. gut finde und es poste, heißt es nicht, das ich immer alles gut finde was er macht. Dasselbe gilt dann aber auch für Merkel, EU und Co. Es wird für mich – zumindest in unseren Zeiten jetzt – nicht die eine Partei geben die alle Aspekte abdeckt.

Genau diese – deine/meine/andere – Meinungen finde ich so wertvoll, das diese jeder selbst haben darf, auch wenn sie völlig konträr zu meiner ist. Aufgrund dessen das ich das aber getan habe, also manchmal gelikt, kommentiert und Diverses gar öffentlich gepostet habe womit ich nicht einverstanden war oder logisch fand, hatte ich seit Jahren immer wieder Beschränkungen auf meinen Social Media oder YouTube Seiten mit denen ich mich auseinandersetzen durfte.

Und ja, Zensur scheint mehr denn je zu stimmen:

Aussage CEO YouTube :

“Anything that would go against World Health Organisation recommendations would be a voilation of our policy… remove is another really important part of our policy!“

https://twitter.com/KarluskaP/status/1254975165223575552?s=20

Selbst Donald Trump ist gegen die WHO..

Wenn diese diversen Meinungen nicht mehr sein dürfen, dann dürfen wir uns in Europa auch nicht mehr Demokratie nennen. In Bezug auf Medienpolitik soll sich wohl ohnehin noch einiges ändern laut Brüssel.

Brüssel sorgt für Unruhe: Killt die EU die Medienpolitik?  (Siehe bei Interesse FAZ Link unten) Der Titel sagt schon alles.

Ich erinnere mich in diesen Tagen immer häufiger daran, wie ich bis zum meinem 17. Lebensjahr in einer Diktatur aufgewachsen bin und gelebt habe. Überall gab es Spitzeln. Man musste vor der Sekurität aufpassen. Du wurdest weggesperrt, wenn Du versucht hast die Grenzen zu passieren auf eine sehr lange Zeit. Andere Meinungen wurden sehr hart bestraft. In der 1. Klasse wurden wir in der Schule alle zwangsgeimpft. Morgens bevor wir mit dem Unterricht begannen, durften wir erst einmal die Hymne auf unseren Führer Ceausescu singen. Alle Kinder hatten eine Uniform  getragen. Gewisse Nahrungsmittel (Öl, Zucker, Mehr etc.) konnte man nur dosiert – sprich portionsweise kaufen und auch nur wenn es diese gab. Strom durften wir nur manchmal haben. Warmwasser in den Städten nur 2x pro Woche und auch nur jeweils 2 Stunden. Es gab einen einzigen TV Kanal und der lief abends von 18:30 Uhr bis abends um 23:00 Uhr und nur was von der Sekurität genehmigt war und niemals schöne Informationen aus dem Westen und keine Musik oder Filme aus dem Westen. Usw. usf. Ich habe dort den Umsturz live erlebt, die Revolution, die Demonstrationen und bin dann nach Deutschland gekommen. Viele überwiegend junge Menschen verloren ihr Leben weil sie sich gegen die Regierung aufgelehnt haben. Bei uns war es teilweise noch strenger wie in den umliegenden Ländern oder der DDR damals. Diese durften wenigstens in Ostereuopa herum reisen, wir viele Jahre nicht einmal dorthin.

Und wenn gewisse Dinge hier bei uns in Europa geschehen, wie der Artikel hier unten in der österreichischen Zeitung & Link am Ende des Artikels, dann sind meine Antennen besonders ausgeprägt.

 „Polizeistaat: Die neue Lust am Strafen, Bespitzeln und Denunzieren“

Ich frage mich, was gewisse Menschen dazu bringt jemanden zu bespitzeln und anzuzeigen? Ich habe Menschen gesehen die sich nicht an die Maßnahmen gehalten haben. Dennoch käme ich niemals auf die Idee diese anzuzeigen. Nicht einmal Menschen die ich vielleicht nicht besonders mag, würde ich in diesen Zeiten und so lange sie mir nicht direkt schaden, anzeigen.

Erstens, weil es nicht meine Angelegenheit ist was jemand anders tut. Zweitens, weil es mir keine Befriedigung verschafft anderen zu schaden. Drittens, ich manchen Polizisten die gerade besonders gerne bestrafen, nicht noch mehr Futter geben würde, viertens kommt eh alles zurück im Leben und fünftens ist es einfach nur charakterlos. Da stelle ich fest, wie wenig doch manche Menschen bei sich sind und in ihrer Ruhe wenn sie so etwas tun.

Oder wenn ich höre das Network Firmen jetzt in diesen Zeiten teilweise noch ihre Regeln verschärfen und ihren Vertriebspartner Steine in den Weg legen, was sie alles nicht dürfen, anstatt diese zu unterstützen und sich zu freuen, das diese tolle Umsätze machen, dann frage ich mich ob diese Firmen sonst nichts zu tun haben?

Ein weiteres spannendes Thema sind diese Atemmasken, die ich persönlich aus diversen Gründen fragwürdig finde. Ich habe diese aufgehabt beim Einkaufen neulich (FFP2 Maske) und bekam kaum Luft darunter. Und ich fragte mich was wohl gefährlicher ist? Diese verbrauchte Luft ständig wieder einzuatmen, schwer Luft zu  bekommen oder die Gefahr mich mit Corona zu infizieren und etwa fünf Tage flach zu liegen? Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, die Maske ist gefährlicher.

Mein Mitgefühl geht hier an alle Verkäuferinnen & Menschen die diese permanent tragen müssen. Es ist eine Zumutung über die sich Wenige Gedanken machen, die es nur zeitweise tragen müssen. Ich sprach mit einer Verkäuferin neulich und sie sagte mir, vormittags ginge es noch aber nachmittags, wenn es wärmer wird ist es ganz schlimm. Ganz zu schweigen das man die Menschen oft nicht verstehe wenn sie etwas sagen. Jeder hat eine Maske und an der Kasse noch Glaswände. Selbst viele Ärzte haben davor gewarnt das diese dünnen Masken die überall angeboten werden Virenschleuder sind.

Noch merkwürdiger finde ich, dass wenn Deutschland alle Menschen verdonnert eine Maske zu tragen, warum diese 25 Millionen aus China importieren müssen, anstatt die eigene Wirtschaft anzukurbeln? Vor allem da hier einige Länder sich über die Qualität bereits eindeutig beschwert haben.. So vieles was geschieht ist für mich so unlogisch.

„Das Problem: Der finnische Beamte hatte 10 Millionen Euro in Gesichtsmasken aus China investiert, die angeblich krankenhaustauglich sein sollten, es aber nicht waren. „Substandard“ sei das Material, sagen Fachleute.“ Oder

„Die Niederlande und die Türkei ließen Masken nach China zurückgehen, Georgien stoppte China-Verträge in letzter Minute.“ (siehe Link der RND.de unten)

Ich bin sicher, sowie es in Österreich welche gibt die diese herstellen wie z.B. www.animal-spirit.at, (sogar mit diversen provokanten Aufschriften), das man sicher auch in DE Firmen gefunden hätte. Bis jetzt haben wir ohne Masken gut überlebt und jetzt auf einmal müssen alle welche tragen und seit 3 Tagen auch in Deutschland, obwohl die Fall-Zahlen gut aussehen.

Doch auch hier jeder wie er mag, nur auf den Sommer darf man sich jetzt schon freuen mit so einem Teil im Gesicht. Ich kam nicht umhin, mich fast wie eine verhüllte Frau in Saudi Arabien zu fühlen als ich dieses Ding das erste Mal aufgesetzt habe aber es betriftt ja Männer gleichermassen. So manchmal habe ich in gewissen Länder den Eindruck, dass die Regierungen nur noch darauf aus ist zu schauen, wer hat noch bessere Ideen wie man die Einschränkungen möglichst lange und möglichst streng durchziehen kann.  Schweden verzichtet vollständig auf Masken & Einschränkungen.

In Anbetracht all dieser Dinge, die derzeit nicht leicht sind, ist die Frage worauf richten wir uns aus? Worauf lenken wir unsere Energie? Wofür setzen wir uns ein? Was lassen wir sein? Was ist zu viel, was ist zu wenig?

1.

Persönlich bin ich davon überzeugt, das jeder der etwas tun darf und kann, sprich einer Arbeit nachgeht dieses unbedingt auch weiterhin tun soll. Bei allem Verständnis für diese Situation, (und es ist gerade wirklich egal ob Du nun an diesen Virus und die ganzen Maßnahmen glaubst oder alles vollständig übertrieben findest), empfinde ich es eher als eine Gefahr und wenig sinnvoll, wenn sich alle jetzt nur noch darauf konzentrieren, aber die Möglichkeiten die sie haben außer Acht lassen und kaum noch etwas tun. Ihr Lieben, wenn die Wirtschaft still steht und ihr kein Geld mehr verdient, habt ihr bald auch nichts mehr zu essen. Dann haben wir andere Tote als durch Corona und sicher mehrere.

Es wird dann deutlich weniger lustig als jetzt. Also ja, denke unbedingt daran wie Du Geld verdienen kannst und ja vor allem in diesen Zeiten. Setze Dich für deine Arbeit ein und sei kreativ und wenn Du es kannst gib sogar anderen eine Chance etwas zu verändern die gerade ihre Chancen/Firmen/Arbeit verloren haben. Ich kann es nicht oft genug betonen wie wichtig das gerade ist. Es ist von enormer Bedeutung, das wir den Mittelstand aufrecht erhalten solange wie möglich und nicht jetzt schon aufzugeben, (weil viele Insolvenzen) was zu viele tun, weil es scheinbar keinen Sinn mehr hat. Mulit-Millionäre könne ja gerne nichts tun, doch selbst hier finde ich es wichtig dass auch diese aktiv bleiben. Wenn alles stillsteht oder wir dies zulassen, obwohl es möglich ist zu arbeiten und uns versinken in der Angst, werden wir bald einer ganz anderen Gefahr als Corona zusätzlich in die Augen schauen dürfen. Ihr Lieben lasst es uns anpacken und tun was wir können um unsere Wirtschaft am Laufen zu halten. Lasst die arbeiten die arbeiten wollen und die kämpfen die kämpfen wollen und man kann auch beides tun.

2.

Bleibe ruhig und verbreite keine unnötige noch größere Angst als eh schon da ist. Vor allem als Führungskraft ist dies sehr wichtig. Nun wird dies manchmal verstanden mit, die Augen verschließen und Kopf in den Sand stecken. Nein so ist es nicht gemeint. Wachsamkeit ja – Aktion ja – Angst nein. In diesen Situationen zeigt sich aber mehr denn je, wer wirklich eine Führungskraft ist oder einfach nur viel Geld verdient. Wer kann ruhig bleiben inmitten eines Sturmes? Nicht so viele.

Ja es ist von Pflichtimpfungen die Rede. Bill Gates der ein sehr – sehr guter Unternehmer ist, beabsichtigt in seiner Fantasie alle 7 Milliarden Menschen am liebsten gestern zu impfen um uns alle zu schützen, da er scheinbar solch ein riesengroßer Menschenfreund ist. Deutschland unterstützt ihn hier (laut der Tagesschau – Stand heute 26. April 2020) sehr stark. Wir bzw. wer will, darf sogar noch dafür spenden.

Ich wurde als Kind gegen meinen Willen geimpft und nein ich werde mich so lange ich kann, sicher nicht gegen Corona impfen lassen und ganz sicher keinen Cent spenden. Ich weiß aber auch, dass sich laut Umfragen knapp 70% der Menschen für eine Impfung aussprechen. Nun werde ich diesen Menschen nicht hineinreden, weil:

  1. hat jeder einen freien Willen als Geburtsrecht vom Göttlichen mit ins Leben bekommen
  2. wenn jemand von etwas überzeugt ist, kannst Du dies nicht ändern ohne eine Menge Energie dabei selbst zu verlieren und ich muss niemanden bekehren von seiner Meinung.

Also fange keine Grundsatz Diskussionen mit Menschen an, die Dinge derzeit vielleicht einfach anders sehen als Du. Jeder hat das Recht auf seine Meinung!

Vielleicht interessiert es Dich zu wissen, was in Indien mit einigen Kinder geschah die auf Bill Gates & Pharma Wunsch geimpft wurden? Siehe Links unten. Oder was Robert Kennedy Jr. in Bezug auf Impfungen von Bill Gates hält.

„Diktatorische Impfungen“: Robert Kennedy Jr. erhebt schwere Vorwürfe gegen Bill Gates (23. April 2020) Link unten.

Aber noch einmal – Jeder hat das Recht auf seine Meinung und auf seine Impfung wenn er dieses will.

3.

Manche tun deshalb nichts mehr und machen auch bei keinen Petitionen mit, weil sie der Trump & der Q Anon Bewegung glauben die alles richten wird. Ich habe ehrlich gesagt etwas Mühe damit. Sobald mir jemand sagt, ich solle mich aufs Sofa setzen und die Show mit Popcorn genießen, weil sich andere um die Probleme kümmern, gehen alle Alarmanlagen auf einmal bei mir hoch. Ich freue mich sehr, wenn das alles stimmt und ich Unrecht habe, aber ich glaube einfach nicht daran, dass irgendjemand, (egal ob Regierung/Mensch etc.), von außen alles für uns erledigt und wir selbst nur noch die Show genießen sollen. Eigenverantwortung, eigenes Denken und eigenes Handeln wird immer wichtig bleiben und das kann und sollte uns besser auch niemand abnehmen.

Dennoch hat Trump in den letzten Pressekonferenzen auch ein super Gesetz erlassen, (nach der Beendigung der Zusammenarbeit mit der WHO wofür er bei uns massiv kritisiert wurde), wie z.B. das man in den USA für Impfstoffe keine abgetriebene Babys mehr verwenden darf. Falls Du Dich noch nie mit Inhaltstoffen von Impfungen beschäftigt hast, siehe YouTube Video eines Arztes – Dr. Plotkin King of Vaccines – unter Eid am Ende des Artikels.

4.

Bleib ruhig und besonnen selbst wenn Du das Gefühl hast auf die Straße gehen zu wollen und zu demonstrieren. Ich kann und werde niemandem sagen oder auffordern er solle dies tun, während ich selbst quasi hinter den Bergen bei den sieben Zwergen lebe und es nicht tue. Das passt für mich nicht und wäre nicht authentisch, wenn ich nicht selbst mit auf der Strasse wäre. Zum anderen bin ich nicht davon überzeugt, (ich mag mich täuschen), das man zu diesem Zeitpunkt, während dies verboten ist, es immer wieder darauf ankommen lassen sollte, von der Polizei derart niedergeknüppelt und mitgenommen zu werden oder gar in die Psychiatrie eingewiesen zu werden. Ich habe sehr unschöne Videos aus Berlin & Chemnitz gesehen. Ich habe aber großen Respekt vor dem Mut dieser Menschen. Dann sehe ich da noch schreiende Frauen auf die Knie gehen, um die Polizisten anzubetteln die Menschen frei zu lassen, dies widerum passt für mich nicht ganz zusammen. Wenn Du schon demonstrieren gehst, bettele nicht die Menschen an, die mit Gewalt antworten. Und ebenfalls ganz wichtig zu berücksichtigen, nicht alle Polizisten sind gleich. Es gibt auch sehr nette darunter, die aber zur Zeit einfach nur Befehlen gehorchen und selbst überfordert sind.

Wenn Du Dich engagieren willst, was ich gut verstehen kann, mache es immer möglichst ruhig und legal. Es gibt sehr gute Bewegungen, die gute Früchte tragen, vielleicht bessere als mit zu viel Angst auf die Straße zu gehen.

Siehe Tschechien die durch Sammelklage der Bevölkerung gewonnen haben und sich über Nacht alles geändert hat.

Siehe Israel die durch Klagen, die Total-Überwachung gestoppt haben.

„Israels Höchstes Gericht hat den Einsatz von Überwachungstechnologie gegen die Ausbreitung des Corona Virus vorerst verboten.“ (Link unten)

Manchmal.. erzeugt Druck – gegen Druck – Kampf – Gegenkampf – Wut erzeugt noch mehr Wut, daraus resultiert wieder noch mehr Angst, Gewalt, Gesetze usw. usf. Und am Ende ist niemandem wirklich geholfen. Friedliche Bewegungen unterstütze ich gerne und zu den anderen mag ich nicht aufrufen. Vielleicht reagiere ich aber auch so, weil ich das Andere – Gewaltvolle- schon erlebt habe.

So gibt es z.B. in Deutschland friedliche Demos – der Gastronomie und Hotellerie in Landau und andere Städten. „Stille Demonstration der Hotels & Gaststätten aus der Region.“ Das Video dazu hatte ich auf Facebook geteilt. Die Reisebranche macht es auf ihre Art.

Auch hier mache bitte das was DU für richtig hältst. Es gibt hier wie gesagt einige Bewegungen wie z.B. die neue Partei in DE – Widerstand 2020 mit Dr. Bodo Schiffmann. Habe ein Video eingefügt, mehr kenne ich selbst nicht von seiner Arbeit. Mir persönlich hätte Freiheit 2020 eher gefallen, da ich gerne positive Assoziationen habe, aber auch das sind nur meine persönlichen Vorlieben und hat nichts mit der sicher guten Arbeit zu tun die diese Menschen zweifelsfrei in DE leisten, auch wenn ich diese nicht näher kenne.

5.

Sorge für deine innere Ruhe & Gelassenheit. Treibe Deine Vorhaben voran. Lass Dich nicht abbringen davon. Geh öfters in die Natur wenn Du Ruhe und Abstand brauchst und sorge dafür, dass Du wieder klar wirst um dann zu sehen wofür Du deine Energie einsetzen und nutzen willst. (Dieser Baum in Bild unten habe ich selbst vor vielen Jahren in der Karibik fotografiert… Er erinnert mich an Ruhe.. Die Natur gibt uns Kraft, nutze sie.) Ich selbst bin nicht bereit die massive Angst die herrscht noch mehr zu stärken, war es schon von Anfang an nicht wenn Du Dich an meine Blogs vor Wochen erinnerst, da dies noch mehr dieses kollektive Feld verstärkt. Wenn die Regierung oder wer auch immer die Angst stärkt, tu Du das Gegenteil. Wir brauchen Klarheit, innere Ruhe, Gelassenheit und Kraft, umso unruhiger es draußen wird, um zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort zu sein und die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Go4Values-Zitat-581

6.

Sorge täglich auch für ein wenig Humor und lache! Weil es gesund ist und Spaß macht. Einen Facebook Link wo Du auch mal lachen kannst, ist ebenfalls unten.

7.

Derzeit verzeichnen viele Menschen in der Network Industrie, ein ähnlich starkes Wachstum und Umsatzschübe wie z.B. die Toilettenpapier Industrie oder die Lebensmittelindustrie. Ich spreche hier teilweise von 20 bis 40% Umsatzwachstum von Monat zu Monat.

Aus diesem Grund möchte ich jetzt zum Schluss noch einmal darauf hinweisen diese Chancen und Möglichkeiten zu nutzen, für jeden der bereit dafür ist!

Lasst jeden das tun was er am besten kann und will.

Die wo kämpfen wollen, sollen kämpfen. Die wo arbeiten wollen, sollen arbeiten. Die wo eh immer nach einem Grund suchen nichts zu tun und nur abzuwarten, lasst sie nichts tun. Noch besser eine gesunde Mischung aus allem und alles zur richtigen Zeit. ;)

Viele Menschen schlafen. Es ist aber nicht unbedingt sinnvoll mit dem Hammer zu kommen und überall drauf zu hauen. Sie können in Panik geraten und durchdrehen. Lass die Menschen schlafen bis der Lärm drum herum so laut wird, das sie von alleine wachwerden. Wann diese Zeit für jemanden gekommen ist, ist auch wieder sehr individuell. Hier brauchst Du noch etwas Geduld.

Es ist wie im Network. Versuche mal jemanden davon zu überzeugen, das Du gute Produkte hast oder eine tolles Unternehmen, wenn derjenige noch nicht so weit ist.. Oder sage jemandem, er muß anfangen und an sich arbeiten wenn er weiter kommen will im Leben, wenn dieser noch nicht so weit ist?

Du verstehst? Alles zu seiner Zeit.. und manchmal fliegt uns die Zeit davon wenn wir diese nicht sinnvoll nutzen. Lasst die wachen unter uns wach sein und handeln.

In diesem Sinne, was immer Du tust, lasse Du Dich von Deinem Vorhaben nicht abringen und geh deinen Weg.

Sonnige Grüße aus AT

Daniela

 

 

Hier alle erwähnten Links für wen mehr wissen/lesen möchte:

https://www.motorsport-magazin.com/formel1/news-262676-formel-1-kalender-2020-corona-frankreich-raus-oesterreich-saisonstart/

https://www.tvaktuell.com/tschechien-ausgangsbeschraenkungen-aufgehoben-grenzoeffnung-fuer-tschechische-berufspendler-351349/

https://www.focus.de/finanzen/boerse/wirtschaftsticker/konjunktur-tschechien-hebt-ausgangsbeschraenkungen-nach-gerichtsurteil-auf_id_11917097.html

https://www.rnd.de/politik/corona-pandemie-die-welt-geht-jetzt-auf-distanz-zu-china-P2NOGLYHFNHGZNET6NTFUZCDEE.html?utm_source=pocket-newtab

https://www.focus.de/politik/deutschland/gastbeitrag-von-gabor-steingart-steingart_id_11926218.html

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/die-eu-kommission-koennte-den-medienstaatsvertrag-kippen-16738781.html?utm_source=pocket-newtab

https://www.profil.at/oesterreich/polizeistaat-corona-strafen-bespitzeln-denunzieren-11439938?utm_source=pocket-newtab

https://www.merkur.de/welt/corona-mundschutz-maskenpflicht-deutschland-heute-montag-nrw-berlin-bundeslaender-regeln-scheuer-sachsen-news-strafe-zr-13716654.html

https://www.tagesschau.de/ausland/gates-corona-101.html

https://netzfrauen.org/2017/04/25/gates/

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/klinische-studien-in-indien-fordern-immer-wieder-todesopfer-a-806797.html

https://www.worldtimes-online.com/imfocus/285-das-wohlt%C3%A4tigkeitsmonopol-der-gates-foundation-dient-prim%C3%A4r-der-wirtschaft.html

https://www.epochtimes.de/gesundheit/diktatorische-impfungen-robert-f-kennedy-jr-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-bill-gates-a3220228.html

https://childrenshealthdefense.org/news/government-corruption/gates-globalist-vaccine-agenda-a-win-win-for-pharma-and-mandatory-vaccination/

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/israel-hoechstes-gericht-stoppt-corona-handy-ueberwachung-16743621.html

https://widerstand2020.de/

https://www.animal-spirit.at/news/wider-den-corona-wahnsinn

https://www.youtube.com/watch?v=YqgW7O4BKvA&feature=youtu.be&fbclid=IwAR3TriocdgKw71x-vfUpO0NfYWelhna85Wp3EvB-JJk0D06KUNS4ebj5DVY

https://www.youtube.com/watch?v=LsExPrHCHbw

https://www.youtube.com/watch?v=Y6W-JIMCfmo

 

https://www.facebook.com/myspass/?__tn__=kCH-R&eid=ARCXHO1mVdxJEzT-XzfKnn9bz15cOy32lHgnYbZJG4aKmANl_rvoBNEVbRncqGTqgQFRyXjAcgj216I1&hc_ref=ARS5HeOLsgetUFJq0vq7r6fP2vsgKa9X6uvDonQEVOyeudqXm8vKmHUr6_lcmLIBD14&fref=nf

3 COMMENTS

  1. 04-29-2020, 10:03 am Stefanie SunshineREPLY

    Was für ein außergewöhnlich schöner Beitrag – klar, fokussiert, in der Ruhe bleiben und voller genialer Informationen.
    Ja – der Absatz mit den Networkfirmen und den Steinen hat mich tatsächlich zum Schmunzeln gebracht, man kann sich das Leben ja bekanntlich auch schwerer machen, als es notwendig ist.
    DANKE für Deine immer so tollen Ein- und Weitblicke.

  2. 06-09-2020, 2:21 pm Martin GoedickeREPLY

    Wer so denkt Daniela und es so kommuniziert wie Du, der zeigt sich als authentischer Mensch.
    Ich wünsche Dir alles Gute in Deinem Leben 💛

Ihr Kommentar

*

Go4Values

Daniela C. Szasz
Kreuzäusl 3A
A-6385 Schwendt
(bei Kitzbühel - Tirol)
Email: info@danielaszasz.com

Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss