Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Achtung – Pressealarm im Network

Vor wenigen Wochen, bekam ich von verschiedenen Vertriebspartner aus dem Ringana Network, einen TV Bericht der vom ORF TV in AT, am 4. Juli 2022 – abends um ca. 21:00 Uhr ausgestrahlt wurde, zugesendet. Natürlich waren viele dieser Vertriebspartner, die so etwas noch nie erlebt hatten, verzweifelt.

In dem Bericht, (zur besten Sendezeit abends), wurden unter anderem, über die Firmen Herbalife, (alle Jahrzehnte wieder), Amway und diesmal insbesondere Ringana, hergezogen und leider sehr viel Unwahrheit verbreitet. Obwohl es mich persönlich diesmal eher nur als Randnotiz interessiert hat, habe ich es mir angesehen, weil mich Vertriebspartner darum gebeten hatten.

Wenn man selbst davon betroffen ist, dann ist so etwas immer ganz schlimm. Das verstehe ich. Ich habe solche Situationen in meiner 12 jährigen aktiven und erfolgreichen Network Zeit bei Herbalife mind. 5x erlebt. Jedes Mal waren es verlogene Berichte und eine Art Berichte die uns damals sehr viel Umsatz gekostet hatten. Im Nachhinein betrachtet, macht Herbalife aktuell 5,8 MRD Umsatz pro Jahr, also bei allem Neid mancher Konkurrenten oder Medien, sie haben es geschafft die Firma für eine gewisse Zeit auszubremsen, nicht aber zu zerstören.

Es ist einfach eine Tatsache, dass solange eine Network Firma eher klein ist, diese noch unbedeutend für die Medien ist. Sobald diese aber eine gewisse Umsatzgröße erreicht, sie in den Fokus rutscht. Leider bereiten viele Firmen ihre Vertriebspartner nicht auf so etwas vor. Das ist schade. Ich finde der Vertrieb sollte wissen, dass so etwas geschehen und wie man sich dann verhalten kann.

Ich mache es in meinen Trainings regelmäßig und weise oft wieder darauf hin, dass so etwas kommt. Nur naive Networker glauben, dass ihnen so etwas in ihrer Firma nicht passieren kann. Es kann nicht nur geschehen, es wird garantiert geschehen. Die Frage ist nie ob, sondern nur wann. Herbalife musste da durch, Amway, Lifeplus, PM und fast alle große Firmen. Leider sind manche Vertriebler in manchen Firmen ziemlich arrogant und glauben, nur weil es sie noch nicht getroffen hat, das es ja sicher an den Firmen liegt die niedergemacht werden und sie sind ja ganz anders und super ethisch. Welch großer Irrtum. Nein auch sie sind nicht anders. Denn es trifft auch diese einmal.

Wir mussten uns damals, einige Jahre nach der Jahrtausendwende mit Titelseite Storys rumärgern in großen bekannten Magazinen wie z.B. dem Fokus Magazin, das man von Nahrungsergänzungsmittel schwere Leberschäden bekommen und sterben kann oder in der FAZ 1995 gab es eine richtige Rufmord Kampagne. So ein Schwachsinn kann man da nur sagen. Ich selbst verwende Nahrungsergänzungsmittel diverser Firmen auch HBL, seit ca. 26 Jahren und ohjee, ich lebe noch und dies obwohl ich eine Leberschwäche seit frühester Kindheit habe. Aber logischerweise sterben wir alle einmal, also auch Menschen die Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. :-))

Ich möchte lieber nicht darüber sprechen, was gute Medizin aus der Apotheke so alles bewirken kann, welche Nebenwirkungen, (Beipackzettel lesen reicht), es teilweise haben kann und dennoch von Milliarden Menschen auf der Welt konsumiert wird. Warum kommt darüber nicht einmal ein ausgiebiger TV Bericht auf allen „seriösen“ Kanälen?

Jedenfalls hat es erst aufgehört, als die Firma sich zur Wehr gesetzt hat. Bei amerikanischen Firmen ist dies leider ein starkes Manko. Bis diese mal reagieren, da vergeht viel Zeit. Diese sind ja bekanntlich in den USA und das Motto von Herbalife z.B. war lange Zeit: „Was juckt es die deutsche Eiche wenn sich die Wildsau an ihr reibt“. Oder auf der anderen Seite sagen manche Menschen: „auch negative Publicity ist eine Publicity.“

Diese Einstellung, das quasi einfach abwarten und das nicht reagieren, war für uns Partner damals schlimm. Weil wir die Konsequenzen hier in Europa hautnah erlebten und einige Narben, umsatztechnisch davon getragen hatten. Es interessiert diese Medien nicht, ob sie mit dem was sie sagen, Recht haben oder nicht bzw. wie viele Existenzen sie zerstören und es wurden in der Vergangenheit leider viele Hunderte von Existenzen, durch diese unwahren Berichte, zerstört. Der Schaden danach kann immens sein und zwar nicht für die selbstständigen Vertriebsspartner, sondern auch die Angestellten in den jeweiligen Firmen leiden darunter, da sie ihre Jobs verlieren wenn der Vertrieb weniger Umsatz macht. Was diese Sender interessiert, sind nur Einschaltquoten & Verkaufszahlen für den Chef & Aktionäre zu produzieren. ;-) Im Prinzip, das was sie der Network Szene vorwerfen, das angeblich nur der Chef Geld verdient, machen sie selbst. Denn die vielen Menschen die für die Presse arbeiten, haben auch nur ein Gehalt und sind angestellt. Wer verdient also den Rest? ;-))

Schade, dass solche Reporter, nicht an Menschen wie z.B. mich geraten, die nicht nur die Branche sehr gut kennen, mit all ihren Vor & Nachteilen, sondern auch keine Angst vor ihnen haben. Dann müssten diese Reporter noch den Mut haben, das zu senden. Es würde die Medienwelt in ihrer Einstellung Network gegenüber, etwas schwach aussehen lassen. Aber wer hat denn schon Interesse an der Wahrheit? Es gab nur ein einziges Mal vor etwa 23 Jahren eine Sendung, die den Mut hatte „Live“ zu senden, als sie damals versuchten, Herbalife zu schaden. Der Schuss ging dieses eine Mal nach hinten los. In der Sendung „Schreinemakers live“, haben sie es mit einem „armen stark übergewichtigen Opfer-Lügner“ versucht, der live erzählte, die Produkte seien so teuer und würden nichts bewirken, man könne davon nicht abnehmen etc. Eine gute Herbalife Vertriebspartnerin, war damals auf der anderen Seite, die diesen Menschen mit seinen Lügen bloßstellte und er aufflog, dass er die Produkte niemals eingenommen hatte. Aber so werden die Menschen in die Irre geführt.

Leider gibt es eine riesige Masse von Menschen, die den Medien alles zu 100% glauben was diese erzählen. Und wenn diese morgen ausrufen & berichten, das 10.000 Menschen in Wien von der Brücke gesprungen sind, weil das verhindert das Du erkrankst und es wird wärmstens von irgendwelchen Experten empfohlen, würde es viele Menschen geben die noch nachfragen, „welche Brücke“, damit sie ja von derselben springen. Ich bin grundsätzlich eher skeptisch was manche Medien angeht und glaube seit jeher erst einmal nur die Hälfte. Zu oft habe ich hier mit angesehen, wie Tatsachen verdreht wurden. Vor etwa 7-8 Jahren hatte es Lifeplus in Deutschland getroffen. Auch damals tat es mir sehr Leid um den Vertrieb, da ich auch dort sehr viele tolle Menschen kenne und weiß was so etwas bewirken kann.

Jetzt hat es überwiegend Ringana getroffen. Wenn ich anfangen würde diesen TV Bericht auseinanderzunehmen, würde hier ein Artikel von locker 10-15 Seiten entstehen. Ich könnte alles was gesagt wurde, auseinandernehmen und widerlegen. Tatsache ist, ich kenne viele Vertriebspartner innerhalb von Ringana, weil ich mit vielen über die Jahre gearbeitet & einige Führungskräfte auf ihrem Weg zum Erfolg gecoacht & unterstützt habe. Alles großartige Menschen, die teilweise seit 10 Jahren und länger dort arbeiten und sich ihre Selbstständigkeit genauso seriös aufbauen wie in anderen Firmen auch und diesen Bericht nicht verdient haben. Die Firma ist genauso bodenständig, seriös und gut wie viele andere große Firmen auch. Auch wenn ich die Firma Ringana nicht komplett im Kern kenne und auch nicht behaupten will, das sie in allem perfekt ist, so weiß ich doch genug darüber, um sagen zu können, das mal wieder Fake News am Werk waren.

Und nein, ich bin selbstverständlich nicht für Ringana tätig. Jedes Mal wenn ich über eine Firma etwas Positives sage, kommen gleich manche Kommentare und Fragen daher, ob ich dort im Vertrieb tätig bin. Dasselbe war vor Jahren in Bezug auf Lifeplus. Nein bin ich nicht. Hier sieht man manchmal leider wieder auch die Kleingeistigkeit mancher Networker, die nur von sich auf andere schließen. Als Coach & Trainer, stehe ich nun mal mit vielen Firmen oder deren Vertriebspartner in Verbindung und bekomme sehr viel mit von dem, was hinter den Kulissen als auch öffentlich abgeht und ich werde immer sagen, was ich gut oder eben auch nicht so gut finde. Doch zurück zum Presse Bericht.

Das diese TV Berichte, es immer wieder nötig haben, sich irgendwo ein armes schwaches Opfer herauszufischen, (wie diesen jungen Mann im Bericht), der dann ganz plötzlich, (nach 6 Monaten keinen Erfolg im Network), auf Weltretter & Aufklärer macht, der von Selbstständigkeit auf dieser Welt aber auch wirklich gar nichts verstanden hat, ist traurig. Nirgendwo verdient man als Unternehmer seriös bereits nach 6 Monaten Geld oder erzielt hohe Gewinne, ohne von irgendwem künstlich hoch gepusht zu werden, Beziehungen zu haben oder ohne vorherige Erfahrungen in dem Bereich. Auf der anderen Seite, damit das Bild komplett ist, nehmen sie dann irgendwo einen Auszug aus einem Gesamt Kontext von einem anderen Networker, jemandem der ein wenig auf den Putz haut und schon ist das Bild komplett. Die armen armen Opfer und diese bösen bösen Abzocker.. Immer wieder dieses Narrativ. Und immer wieder glaubt die Masse jeden Käse.

Natürlich gibt es auch super Berichte & Dokus und sehr gute Reporter, doch sehr selten, fast nie, in Bezug auf Network. Grundsätzlich überprüfen was gesagt wird, schadet also nicht.

Ich finde, Ringana hat genau das Richtige getan. Sie haben sich gewehrt und eine Gegendarstellung bzw. eine richtig Stellung vom ORF erzwungen, die dieser 1 Woche später in der Sendung „Thema“ bringen bzw. in der Sendung vorlesen musste. Ich selbst wollte euch den Link zu diesem unglücklichen TV Bericht hier reinlegen, doch leider finde ich diesen aktuell in der Mediathek beim ORF gerade nicht. Ihr könnt ja selbst suchen. Evtl. muss man aber auch den Titel der gesamt Sendung reingeben und nicht nur den Namen eines einzelnen Zwischenberichts. Grundsätzlich sei aber gesagt, das im Network, kaum eine Firma die angeblich unseriös ist, lange am Markt ist und über 2 Jahrzehnte bestehen kann.

Ich habe z.B. unter anderem Achtung vor Rolf Sorg, dem Gründer von PM. Wenn es irgendwelche Medien wagen, etwas Negatives über diese zu sagen, was nicht stimmt, hetzt Rolf diesen, seine ganze Armee von Anwälten auf den Hals und verklagt sie in Grund und Boden. Und genau so ist es richtig. Du wirst kaum einen negativen Bericht über PM finden. Weil Rolf a) zu dem steht was er macht, Network Marketing und stolz darauf ist und b) er für ein gutes Image sorgt und sich gründlich wehrt, wenn jemand etwas gegen die Firma versucht.

Das ist die einzige sinnvolle Art wie man mit so etwas  umgehen kann. PM macht mittlerweile auch einen Umsatz von 2,3 Milliarden Euro pro Jahr. Rolf hat aber schon vor 15-20 Jahren sich gewehrt, als sie noch klein waren und gerade einmal 50 bis 150 Mill. Euro Umsatz machten. Steht zu dem was ihr tut. Versteckt euch nicht und versucht nicht neue heiligere Begriffe zu erfinden über das was ihr macht und es anders zu benennen, um „besser als Andere“ dazustehen. Was euch in euren jeweiligen Firmen anders sein lässt, sind stets die USPs eurer jeweiligen Firma und nicht irgendwelche Begriffe.

Ein Rolf Sorg präsentiert sich in Network Medien und bedankt sich öffentlich bei seinem Vertrieb für den Erfolg und weiß, dass er ohne diesen nicht dort wäre wo er ist. Er steht zu dem was er tut. Das ist wichtig. Nein, ich bin auch nicht für PM tätig. ;-) Doch kenne ich die Firma sehr gut, da ich selbst bis vor 10 Jahren im Vertrieb an der Führungsspitze und in den Top 10 der Firma, 4 Jahre lang aktive Vertriebspartnerin war. Aber auch andere Firmen wissen, wem sie ihren Erfolg zu verdanken haben, wie z.B. FLP, Synergy oder auch Lifeplus. Bob Lemon (Gründer Lifeplus) hat mich mit seiner Art auch immer sehr berührt. Er war ein unglaublich demütiger Mensch. Und so gibt es viele gute Firmen, genauso wie Ringana eine ist.

Gibt es nun schwarze Schafe im Network?

Aber sicher. Immer wieder UND in JEDER Firma. Ausnahmslos. Es gehört dazu. Unseriöse Versprechungen vom schnellen Geld? Klar. Dies gibt es aber auch in vielen anderen Bereichen und nicht nur im Network.

Doch wegen ein paar wenigen Menschen, die es vielleicht auch gar nicht besser wissen, (wollen), alles schlecht zu machen, ist geschmacklos und äußerst unfair.

Noch eine andere Frage:

Gibt es schwarze Schafe unter Ärzten, die ihre Opfer während Behandlungen missbrauchen? Oder korrupte Politiker, die viel versprechen und noch weniger halten? Oder Presse Reporter, die einfach nicht ganz die Wahrheit sagen und wichtige Fakten weglassen, sodass ein ganz anderes Bild entsteht? Oder in der Baubranche, wo manchmal Unmengen an Bauschäden entstehen? Oder unter sogenannten „Spende Hilfsorganisationen“, die Gelder veruntreuen und sich selbst bereichern? Oder Trainer & Coaches die keine Ahnung von irgendwas haben, nichts erreicht haben, sich aber Coaches nennen? Oder Lehrer, die ihre Schüler mobben? Oder unseriöse Versicherungsagenten? Oder Pharma Industrie die .. ? Oder Priester die Kinder sexuell misshandeln? Oder spirituelle Gurus die ihre Position schamlos ausnutzen, um Frauen zu verführen? Ich könnte ewig weitermachen.

Zeig mir einen Bereich wo es diese schwarzen Schafe angeblich nicht gibt und ich zeige Dir eine Lüge.

Man muss hier als Networker noch etwas verstehen. Die meisten großen Medien, die wir als so seriös ansehen, werden ja teilweise von Interessengruppen gesponsert oder durch Werbekampagnen finanziert und unterstützt und sind somit alles andere als neutral. Du beißt schließlich nicht die Hand die Dich füttert, oder?

Nun muss man auf der anderen Seite wissen, dass die Network Firmen kein Interesse daran haben, viel Geld in Werbung bei TV Kanälen zu investieren, sondern dieses Geld lieber in ihre Firma, die Produkte und ihren Vertrieb investiert und es auch gar nicht nötig hat, teures Geld umsonst zu verbraten, denn ihre Firma läuft, wenn sie es richtig machen, auch ohne die übliche Werbung. Manche Firmen investieren in Sport Sponsoring. Das ist wieder etwas anderes und finde ich gut.

Zum anderen muss man noch verstehen, das Network und Nahrungsergänzungsmittel Firmen, eine direkte Konkurrenz von der Big Pharma Lobby sind. Diese wiederum hat aber weniger Interesse an gesunden Menschen durch alternativen Heilmethoden und schon gar nicht am Verkauf von Produkten an Menschen, woran sie nichts über die Apotheken verdienen. Übrigens, derzeit kauft die Pharma Lobby wie z.B. Bayer, kleinere Nahrungsergänzungsmittel Firmen (keine Networks) auf oder beteiligen sich daran, die sich guter Qualität verschrieben hatten um eben auch hier zu partizipieren und Mitspracherecht zu haben. Warum wohl? Wie es in Zukunft dort mit der Qualität weitergeht, wird man sehen. Das nennt man auch BIG Business. Es geht immer nur um Geld und Einfluss. Und die Pharma Lobby hat evtl. zu wenig an dieser Industrie bislang verdient, also versuchen sie auch dies offensichtlich zu ändern. Würde mich nicht wundern, wenn sie sich bald auch an Network Firmen beteiligen.

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/markt/bayer-steigt-bei-natsana-ein/

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2022-05/56044658-laufende-fusionskontrollverfahren-bayer-ag-leverkusen-erwerb-von-30-der-anteile-an-der-und-gemeinsamer-kontrolle-ueber-die-natsana-gmbh-monheim-am-019.htm

Hier müssten auch Networker endlich aus ihrem Traum von der fairen & heilen Welt erwachen. Diese gibt es in diesem Wirtschaftssystem leider nicht. Du bist sehr naiv wenn Du danach suchst. Vielleicht in Zukunft einmal.. Du musst schon Gates heißen um in Ruhe gelassen zu werden, (oder mit den richtigen Jungs mitspielen), oder noch anders ausgedrückt, Gates weiß wie man die Publicity bekommt die man haben will und wie man die richtigen Stellen sponsert. ;-)

Noch einmal: Ringana hat den TV Bericht mit der Gegendarstellung super gemeistert und das würde ich meinen Kunden, die etwas sagen, einfach ebenfalls zeigen. Sollten sie immer noch nicht überzeugt sein, dann müsst ihr halt mal salopp sagen: „Ja, es gibt auch genügend Firmen die so unwichtig sind, das über die gar nichts kommt..“ Thema beendet. ;-)

In diesem Sinne, ihr Lieben, ich hoffe ich konnte etwas zum Verständnis der Situationen, zwischen der Network Szene & Presse beitragen. Lasst euch keine grauen Haare wachsen, wenn so etwas kommt.  Es gehört dazu. Ich sage manchmal im Spaß, das jeder Networker erst dann erwachsen wird, wenn er auch so etwas einmal miterlebt hat.

Eure Daniela

4 COMMENTS

  1. 07-30-2022, 6:15 pm Alexandra FriedhoffREPLY

    Liebe Daniela,
    Dein Bericht kommt zur rechten Zeit. Zwar hatte ich gar nicht mitbekommen, dass da so ein Shitstorm gegen Ringana stattfand, aber ich steige auch gerade voller Überzeugung für die Produkte in ein Unternehmen ein. Da hilft mir Deine Einstellung, an meinem „Standing“ zu arbeiten :-)
    Herzliche Grüße
    Alexandra

    • 08-01-2022, 6:51 pm danielaREPLY

      Liebe Alexandra, das freut mich sehr :-) Viel Erfolg.

  2. 08-01-2022, 6:13 pm ClaudiaREPLY

    Alle (paar) Jahre wieder entdeckt man mal wieder so einen Artikel in Zeitung oder Fernsehen. Presse und Network ist immer wieder ein spannendes Thema, und meistens unglaublich schlecht recherchiert. Doch was vom Mainstream veröffentlicht wird, muss in den Augen der meisten Leute auch stimmen. Es ist nicht alles Gold was glänzt, und auch was schlecht dargestellt wird ist nicht immer so. Eigenrecherche ist auch hier notwendig. Und klar wird im Network nicht jeder erfolgreich, vielleicht auch deswegen, weil nicht jeder bereit ist die notwendigen Dinge zu tun und lang genug dranzubleiben. So wie auch nicht jeder Bankangestellte über Nacht zum Vorstand wird😆 So ist es halt im Leben, es kostet alles Kraft, Zeit und Energie!

    • 08-01-2022, 6:50 pm danielaREPLY

      Ja so ist es liebe Claudia. Allerdings es braucht die aktive Nutzung unseres Gehirns um dies zu verstehen. Wie viele Menschen denken so weit?

Ihr Kommentar

*

Go4Values

Daniela C. Szasz
Kreuzäusl 3A
A-6385 Schwendt
(bei Kitzbühel - Tirol)
Email: info@danielaszasz.com

Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss