Erhalte regelmäßige News, Impulse, Inspirationen & Tipps für Dein WERTvolles Leben mit dem kostenlosen Go4Values Newsletter.
E-Mail:
Vorname:
Nachname:

 

Some Basics of Network Marketing..

In meinen Gesprächen mit dem einen oder anderen Network- Kollegen da draußen, bekomme ich manchmal auch Inputs über Themen die sie gerne behandelt sehen würden in meiner Kolumne. Das ist leider nicht immer möglich. Manchmal ist es so, dass ein Thema nicht so viel Inhalt hat, als das man daraus einen ganzen Artikel verfassen könnte. Wenn das so ist, dann fasse ich immer zwei oder mehr Themen in einen Artikel zusammen.

Auf das Thema für den Artikel heute, kam ich durch einen guten Bekannten und Leser meiner Kolumnen, Bart. Er bat mich letztens, doch mal in einem kurzen 1-2-3 Schritte System, die Einfachheit von Network Marketing zu erklären. Das nenne ich eine Herausforderung. Dem wirklich Folge zu leisten bedeutet fast in einem Absatz fertig zu sein. J

Letztendlich ist aber unser Geschäft, so sieht es auch Bart, in seiner Basis recht simpel. Natürlich können wir lang und breit darüber philosophieren und es komplizierter machen als es ist. Die unendlich vielen Möglichkeiten wie man heut zu Tage im Network arbeiten kann, lässt es manchmal fast zu einer eigenen Wissenschaft werden. Sollte das nicht reichen, dann entwickeln wir komplizierte Systeme, die in der Erklärung und Handhabung noch komplizierter sind.

Als ich vor 14 Jahren im Network anfing, war es tatsächlich um ein vielfaches einfacher einem neuen Berater die Arbeitsweise bzw. die Grundschritte im MLM näherzubringen. Oder aber ich habe nicht so viel gefragt und einfach nur getan was man mir sagte. Ich weiß es nicht mehr. Ich hatte einfach großes Vertrauen damals zu den Erfolgreichen. Ich versuchte alles umzusetzen, was man mir sagte.

Lass uns doch mal schauen was sich seither verändert hat. Also damals ging das  ungefähr so:

Schritt 1

Verwende die Produkte die Du verkaufen/empfehlen möchtest, um Dich von der Qualität als auch von dem Unterschied den sie bei Dir bewirken, selbst zu überzeugen.

Schritt 2

Entwickele so schnell es geht, eine eigene Story, (Kurzgeschichte) zu den Produkten die Du vertreibst. Was hast Du positives damit erlebt?

Schritt 3

Mach parallel, während Du Schritt 1 + 2 vervollständigst, eine Liste mit all den Menschen die Du kennst. Unterteile sie in 3 Kategorien.

a)    Wer könnte Interesse an den Produkten haben?

b)    Wer könnte an einem Zusatzverdienst interessiert sein?

c)    Wer könnte an beidem Interesse haben?

Schritt 4

Sei lernbereit, hör zu und vertraue demjenigen der mehr Erfolg hat als Du selbst (diesen Schritt sowie einige andere entwickelte ich für mich selbst).

Schritt 5

Definiere mit Deinem Mentor/Deiner Upline Deine Ziele. Was willst Du wann und wie erreichen? Dann legt die Vorgehensweise Deiner nächsten Schritte fest und wie Du die Menschen am sinnvollsten ansprichst, ohne sie tot zu reden. Besser wäre es wenn Dir Dein Mentor anfangs ein paarmal hilft, damit Du es effektiver lernen kannst. Wenn nicht, hey..durch Fehler lernt man ;-)

Schritt 6

Bringe so viele Menschen wie Du kannst, zu Business-Quickstarts oder Geschäftsseminaren. (Jede Firma hat hierzu andere Namen/Begriffe, lass es Dir von Deiner Upline erklären). Du lässt somit die Kollegen die schon länger dabei sind, die Arbeit für Dich machen. Dies ist meistens effektiver als wenn Du es im Alleingang versuchst.

Schritt 7

Wenn Du die bisherigen Schritte befolgst und die Tipps Deiner Upline noch dazu, dann entwickele jetzt, schnellst möglich, Deine kurze „Income- Story“, also Deine Einkommensstory. Versuche wirklich in den ersten 3 Monaten Erfolge aufzubauen, damit Du diese Story entwickeln kannst. Mit dieser Geschichte, die auf Tatsachen beruhen sollte, wird sich Deine Karriere entwickeln und Du wirst sehen wie inspirierend sie auf andere, die neu anfangen, wirken kann. Unterschätze also niemals die Power Deiner Erfolgsstory.

Schritt 8

Nehme alle Schulungen mit die Du bekommen kannst, insbesondere gilt dies für die ersten 12 Monate. Du baust Deine Karriere auf, bist aber gleichzeitig in der Ausbildung. Vergiss das nicht und bleib lernbereit. Gleichzeitig erreichst Du damit, dass Dein Motivationslevel oben bleibt und Du selbst bei kleinen Misserfolgen, die manchmal auch da sind, nicht in Demotivation und Frustration versinkst. Du lernst dabei nach und nach auch immer besser mit Hindernissen umzugehen und Dich mehr auf das was Dich weiterbringt zu konzentrieren.

Wenn ich mich richtig erinnere, sind das die Schritte, mehr oder weniger perfekt, nach denen ich gearbeitet und meine MLM Karriere aufgebaut habe. Jetzt lass uns doch mal schauen, ob das irgendwie alles „old- school“ ist und heute nicht mehr funktioniert. Was erzähle ich heute meinen Teampartner die frisch mit unserem Business beginnen?

1.) Verwende die Produkte und erziele ein Ergebnis damit. Lass uns Deine Produktstory aufbauen.

2.) Lass uns sehen was Deine Ziele sind und wie ich Dich darin unterstützten kann diese zu erreichen

3.) Sei lernbereit und hör zu, sonst kann ich Dir nicht helfen.

4.) Erstelle eine Liste Leute und dann lass uns sehen wie wir damit effektiv umgehen, gemeinsam einen Aktionsplan erstellen für die ersten 6 Monate und schauen, dass Du so schnell wie möglich Erfolge hast. Dadurch kreieren wir Deine Erfolgsstory.

5.) So schnell es geht auf ein(/en) Live- Workshop/Seminar etc. gehen. Der jeweils nächste Live- Termin ist das Wichtigste und bleibt es auch für die ersten 12 Monate. Also sei immer dabei.

6.) Einen engen Draht zu mir bzw. zu Deiner hauptberuflichen Upline halten.


*****************************


Wenn wir also genau hinschauen, hat sich meiner Meinung nach, nicht viel verändert und es ist kein großer Unterschied zu dem, wie ich meinen Erfolg vor 10-14 Jahren gemacht habe oder aber auch vor 2 Jahren, als ich alles wieder neu aufgebaut habe. Die Essenz  ist dieselbe und ich glaube sie wird es auch immer bleiben.

Was hat sich denn nun tatsächlich verändert?

Was sich verändert hat, ist zum einen die Geschwindigkeit mit der wir heute kommunizieren können, (siehe Internet, e-mails etc.). Das alles gab es damals nicht, also auch nicht die große Anzahl an verschiedenen  Arbeitsweisen die wir heute haben, die es manchmal komplizierter erscheinen lassen. Der Wissendurst vieler Menschen ist sehr hoch und für alles muss es etwas Schriftliches geben, zumindest gilt das für uns hier im Westen. In den südamerikanischen Ländern z.B. ist es Gott sei Dank immer noch so easy und ursprünglich wie hier vor 14 Jahren. Man spricht einfach mit Menschen.

Das heißt, es ist oft so, dass ein Neuer Berater heute hier bei uns gerne erst einmal wissen möchte wie die Kuh funktioniert bevor er die Milch genießen kann. ;-)  Bis er das begriffen hat, verliert er unendlich viel Zeit. Weil er viel Raum an seine Skepsis gibt, produziert er keine Erfolge in dieser Zeit. Wenn er dann endlich begriffen hat (in der Theorie), wie die Kuh funktioniert, entscheidet er vielleicht, dass dies doch nichts für ihn ist, weil das alles ja sowieso nicht funktioniert und wenn es sooo leicht wäre, würde es ja jeder machen ;-). Doch MLM wirklich kennengelernt und verstanden hat er dadurch nicht. Er hat eine theoretische Ahnung davon was es sein könnte und dabei bleibt es.

Selbstverständlich lernt man über die Jahre im MLM viel dazu und sollte sich auch stets weiterentwickeln, doch die Anfangs Schritte sind mehr oder weniger, fast immer dieselben. An der MLM Grundschule kommt keiner vorbei. Wenn Du diese erfolgreich bestanden hast, darfst du in die Hauptschule, Gymnasium, usw..

Noch ein wichtiger Punkt der häufig unterschätzt wird:

wo sonst kannst Du Dir nebenbei zu Deinem Hauptjob, eine Selbständigkeit aufbauen die nach einiger Zeit dein Monatliches Gehalt übertreffen kann?…

Was ist eigentlich die Grundidee von Network Marketing?

Die Idee von Network Marketing ist es, 3 bis 5 Jahre, (je nach Ziel), hart zu arbeiten, gute Führungskräfte zu entwickeln,  sich ein passives Einkommen aufzubauen und dann die Freiheit genießen. Also tun können was man will, leben können wo man möchte, reisen etc.

Niemand sagt, dass diese 3 bis 5 Jahre leicht sind. Manchmal dauert es etwas länger. Doch diejenigen die das wirklich umgesetzt haben, mind. 1x in ihrem Leben, sind diejenigen die heute, zu den TOP Networker Führungskräfte der Branche gehören. Sie sind dort wo sie sind, weil sie mind. 1x dafür etwas geleistet haben. Sie waren bereit den Preis zu bezahlen um dafür ein anderes Leben führen zu können wie andere und um frei zu sein. Manche Führungskräfte arbeiten trotzdem auch dann weiter, doch dies sollte und darf jeder für sich selbst entscheiden wenn er da angekommen ist. J

In diesem Sinne, Dir viel Erfolg, in welche Klasse Du auch immer gerade gehst ;)

Eure Dany

Ich freue mich auf eure Kommentare..

5 COMMENTS

  1. 04-01-2010, 7:02 am Josef QuachREPLY

    Hallo Dany,
    ein sehr aufschlussreicher Artikel und eine super schöne Website…

    liebe grüße aus der Pfalz,

    Josef Quach

  2. 04-02-2010, 9:43 pm julianREPLY

    super Artikel, hat mir nochmal 2,3 Sachen für meinen Weg verdeutlicht.
    ich sag dir dann bescheid wenn ich die Grundschule verlassen möchte:-)

  3. 04-13-2010, 10:03 pm DanielREPLY

    Hi Dany
    Wow toll. nochmals Gratulation für deine geniale Columne.
    Liebe Grüsse und weiterhin viel Erfolg
    Daniel

  4. 06-10-2010, 5:31 pm Andreas IrmerREPLY

    Hallo Daniela,

    ein sehr guter Artikel. Sehr lesenswert. Danke.

    Deinen Blog verfolge ich jetzt. :-)

    Beste Grüße

    Andreas

    http://www.wissenslust.com

  5. 08-10-2010, 11:34 pm JoahanesREPLY

    Danke fuer den guten Beitrag

Ihr Kommentar

*

  • Blog Jahresübersicht

  • Tags

  • Blog Archiv

  • Go4Values

    Daniela C. Szasz
    Kreuzäusl 3A
    A-6385 Schwendt
    (bei Kitzbühel - Tirol)
    Email: info@danielaszasz.com

    Facebook Twitter LinkedIn Youtube Email Rss